Internetgezwitscher, Myspace & Co…

Schon seit einigen Jahren bin ich bei Myspace aktiv (mal mehr, mal weniger) und habe dort mittlerweile schon einige ziemlich coole Buddys gefunden. Wer mein Profil dort besucht  wird nicht nur der  Profilsong, geschrieben und gesungen von  von Rico (der gefällt mir wirklich so dermaßen Saugut, dass ich Ihn hier auf jeden Fall noch mal erwähnen wollte) auffallen, sondern auch ein neues Widget in dem meine Twitterposts angezeigt werden

Von Twitter, dem Microblogging – Dienst der zur Zeit in aller Munde ist haben wahrscheinlich die meisten Leser hier schon gehört oder zwitschern bereits selbst kräftig mit, denn übersetzt heißt "twitter" soviel wie Gezwitscher, Geschnatter. Wenn Ihr es jedoch nicht kennen solltet ist Twitter jedoch schnell und einfach erklärt: es werden kurze Nachrichten  mit einer maximalen Länge von 140 Zeichen veröffentlicht (ähnlich einer SMS). Hierbei geht es in erster Linie darum Augenblicke und Momente einzufangen und beispielsweise über neue Posts im Blog zu informieren. Das "Gezwitschere eines jeden nennt man dann übrigen "Tweeds".

Da ich im Internet auf mehreren "Baustellen" unterwegs bin nutze ich Twitter als Schnittstelle für meinen Blog, meiner Internetseite (Diese vernachlässige ich alledings aus Zeitgründen etwas, gelobe aber Besserung *gg*) und eben jetzt auch Myspace, denn es ermöglicht mir eine schnelle und simple Kommunikation mit den anderen Nutzern und Besuchern meiner Projekte, und stärkt die  Vernetzung untereinander.  Deswegen würde es mich sehr freuen wenn der Eine oder Leser und selbstverständlich auch die eine oder andere Leserin)  meinem Aufruf folgt, eine Runde mitzwitschert und mich ebenfalls daran teilhaben lässt.
 

Willkommen bei meinem "Zweiten"

Wie Ihr seht  hab ich´s getan. Nachdem ich meine ersten blogtechnischen “Gehversuche” Anfang des Jahres bei einem over-blog  unternahm stieß ich dort ziemlich schnell an die Grenzen meiner Möglichkeiten. Ich bin da auch gar nicht weiter böse drumm, schließlich bezahlte ich für das von mir genutzte Angebot keinen cent. Trotzdem hätte ich mir einige Dinge eben anders gewünscht und so habe ich diesen Blog ins Leben gerufen.

Kurz zur Erklärung des Namens : Dies ist eine bereits an anderer Stelle gestellte Frage und deshalb möchte ich sie hier kurz global bentworten: KAWONGA ist ein Fantasiewort aus dem Film “Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit” .Als Alternative stand noch ATOUK zur Debatte, KAWONGA fand ich aber letztlich schöner und auch leichter zu merken ;-) Soweit also dazu.

Was erwartet den Leser (und die Leserin) also hier…? Wie gehabt schreibe ich über Wing Tsun, Sinn und Unsinn des Lebens und über all die Dinge die auf meiner Internetseite nicht wirkich Platz finden wollen…