Gilly verlost ein HTC Wildfire

Der liebe Gilly wills wieder mal wissen – und zwar interessiert er sich dieses Mal für die Handys seiner Leser.  Und so wie wir Gilly kennen und schätzen belohnt er die Auskunftsfreude der Teilnehmer mit einem ganz besonderen Preis: nämlich einem funkelnigelnagelneues HTC Wildfire Smartphone

Um an der Verlosung teilzunehmen sind einfach ein paar Fragen zum eigenen Handy auf dem eigenen Blog zu beantworten – eine mehr als lösbare Aufgabe der ich mich mit der Aussicht auf den tollen Gewinn sehr gern stelle:

Von welchem Hersteller ist dein Handy?

Sony Ericsson

Welches Modell?

k810i

Bist du zufrieden mit deinem Handy?

Da ich schon Jahrelang Sony Ericsson Handys benutze bin ich auch mit diesem Modell mehr als zufrieden.

Welches Handy hättest du gerne, wenn du dir ein Gerät aussuchen könntest?

Neben dem hier ausgelosten würd mich coch das XPERIA von Sony Ericsson reizen

Prepaid oder Vertrag?
Prepaid – alles andere lohnt sich bei meinem (Freizeit)Telefonverhalten nicht

Hast du einen Datentarif?
Nein

Ein Bild von deinem Handy

k810i

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer jetzt ebenfalls auf den Geschmack gekommen ist und an Gillys Verlosung teilnehmen möchte kann dis noch bis zum  25.08.2010 um 24 Uhr tun. Anschließend wird der Gewinner mittels Random.org ermittelt.  Sämtliche Teilnahmebedingungen und den genauen Ablauf könnt Ihr im entsprechenden Post von Gilly noch einmal nachlesen….

VDSL – Mehr als nur schnelles Internet

Das Wachstum der verfügbaren Internetbandbreiten in Deutschland ist erstaunlich. Mussten sich die Daten Anfangs per Modem einem Rinnsaal ähnlich durch die Datenleitungen quetschen, taten sie dies später durch das „Bächlein“ IDSN, tun es inzwischen vermehrt durch den „Fluss“ DSL und immer öfter einem reißenden Strom ähnlich per VDSL. Der Evolution der Datenübermittlung sei Dank, ist inzwischen Echtzeit-Streaming hochauflösender Videos genauso wenig ein Problem, wie der Upload tausender Urlaubsfotos, und das bei ständig steigender Verfügbarkeit und einer Vielzahl an VDSL Angeboten.

 

VDSL – Technologie mit Zukunft

 

VDSL ist die Abkürzung für „Very High Digital Subscriber Line“ und hält was es verspricht: Die maximal erreichbare Bandbreite ist mit 52 Mbit/s in der Tat „very high“. Zum Vergleich: Maximal 16 Mbit/s können mit modernen DSL-Anschlüssen erreicht werden. Und so erschließt das superschnelle Internet völlig neue Nutzungsmöglichkeiten. Beispiel: HDTV via IPTV. Die Deutsche Telekom setzt bereits seit längerem erfolgreich auf ihr IPTV „Entertain“, verbunden mit attraktiven VDSL-Angeboten. Größter Vorteil hier, alles kommt aus einer Hand – Telefon, Internet und Fernsehen aus der Telefondose – „Triple Play“ genannt. Konkurrenzanbieter wie Vodafone planen derzeit ähnliche Angebote. Desweiteren fällt bei der VDSL-Nutzung ein lästiges Problem weg. Die Bandbreite ist so groß, dass die gleichzeitige Nutzung mehrerer Inhalte überhaupt kein Problem mehr darstellt. Beispiel Familie: Die Mutter möchte gerne in der ZDF-Mediathek stöbern, der Vater Nachrichten schauen, die Tochter sucht bei iTunes nach der passenden Musik, und der Kleinste ist mit Online-Spielen beschäftigt, und das alles über eine VDSL-Leitung.

 

Wo ist VDSL verfügbar?

 

Die deutschen Telekommunikationsanbieter arbeiten, auf Druck aber auch mit finanzieller Unterstützung der Bundesregierung, mit Nachdruck am Breitbandausbau in der Bundesrepublik. Doch sind immer noch zahlreiche Landstriche unterversorgt: Viele ländliche Regionen werden nun erst einmal mit DSL oder ähnlich schnellen Funktechnologien ausgestattet. Der Weg zu Bandbreiten wie sie VDSL oder vergleichbare Angebote der Fernseh-Kabelanbieter versprechen, wird dort wohl noch ein etwas längerer sein. In den Ballungsräumen sieht die Situation deutlich anders aus: In mehr als 50 deutschen Großstädten ist VDSL verfügbar. Und der Ausbau geht weiter. Durch die immer größere Verbreitung der Glasfaserverkabelung – teils gar direkt bis zum Haushalt -, werden wohl bald mehr und mehr Deutsche in den Genuss von 50 Mbit/s kommen.

 

Wer bietet VDSL?

 

Wie bereits bei der Vorgängertechnologie DSL war auch bei VDSL die Deutsche Telekom der erste Anbieter am Markt, sicher auch dadurch bedingt, dass sich das Gro der Netze in der Hand der Bonner befindet. Das Unternehmen bietet VDSL in 50 Großstädten an.

Die Telekom vermarktet ihre VDSL Angebote vor allem in Verbindung mit „Entertain“, der hauseigenen IPTV-Marke.

Seit September 2009 bietet auch 1und1 VDSL an. Das Unternehmen, welches der United Internet AG angehört, vermarktet VDSL in Verbindung mit Telefon-Flatrate in das deutsche Festnetz an. Der Internetanbieter Alice hat VDSL seit November 2009 im Angebot, es aber bereits Ende vergangenen Jahres wieder aus dem Programm genommen. Warum genau ist genauso unklar wie die Frage, ob Alice in Zukunft wieder VDSL anbietet. Vierter im Bunde ist Mobilfunkriese Vodafone. Das Unternehmen bietet VDSL seit Dezember 2009 beispielsweise in Verbindung mit Telefon-Flatrates an.

 

Interesse geweckt? Die Seite vdsl-tarifvergleich.de bietet hier eine ausführliche Übersicht aller VDSL Angebote am Markt. Zudem können die Tarife vergleichen und die Verfügbarkeit geprüft werden.

 

Quelle: Deutsche Telekom, Vodafone, Alice, 1und1

marketingshop.de – wertvolle Stütze für erfolgreiches Online Marketing

[Trigami-Review]

Die  Media Innovation GmbH hat mit marketingshop.de  eine bislang einzigartige eCommerce-Plattform speziell für kleine und mittelständische Unternehmen, Existenzgründer, Freiberufler und Marketingverantwortlichen im deutschsprachigen Raum geschaffen.

Logo marketingshop.de

Ich selbst beschäftige mich bereits seit mehreren Jahren sowohl mit Online- als auch mit Offlinemarketing. Entsprechend groß war auch meine Neugier was sich so alles "hinter dem Login" verbirgt und ich muss schon sagen was hier geboten wird übertraf meine kühnsten Erwartungen, denn ich kann mich nicht erinnern jemals zuvor eine so umfangereiche Knowledge Base zu diesen Themen gesehen zu haben

Das Besondere daran ist dass die Media Innovation GmbH ihr Angebot  modular aufgestellt hat und der Kunde somit die Möglichkeit hat nur die Informationen und Dienstleistungen zu nutzen die auch seinen momentanen Bedürfnissen entsprechen. Dies spart nicht nur jede Menge Zeit, sondern wirkt sich erfreulicherweise auch äusserst positiv aufs Budget aus. Sehr interessant finde ich übrigens wie die einzelnen Module ineinandergreifen, sich gegenseitig Ergänzen und aufeinander aufbauen:

Das Wettbewerber-SPY-System:

wettbewerber-spy-systemNoch bevor die eigenen Marketing- und Verkaufsaktivitäten gestartet werden empfiehlt es sich den zu betretenden Markt und seine "Mitbewunderer" gründlich unter die Lupe zu nehmen, denn nur durch eine genaue Beobachtung und Analyse der Konkurrenz können Strategien entwickelt und Wettbewerbsvorteile genutzt werden.

Hier leistet das  Wettbewerber-SPY-System ab 129,90 € monatlich unschätzbar große Dienste. Es ermöglicht  u.A. durch eine einmalige Website-Analyse im Konkurrenzvergleich, einer Stärken-Schwächen-Analyse der Mitbewerber oder einem monatlich durchgeführten Wettbewerber-Website-Monitoring stets die  geeigneten Strategien und Marketingmaßnahmen einzusetzen und / oder entsprechende Strategien zu entwickeln.

Das Neukunden-System:

Neukunden-SystemFür einen Preis von  49,95 € – 89,95 € pro Monat beschäftigt sich das Neukunden-System wie der Name schon vermuten lässt mit der erfolgreichen Gewinnung und Akquise von Neukunden. Hier profitiert der Kunde von der langjährigen Erfahrung der Media Innovation GmbH in der Realisierung von Websites bzw. Portalen und deren Optimierung für die Suchmaschinen. Das Unternehmen weiß worauf es ankommt damit aus Interessenten (Neu)Kunden werden und teilt dieses Wissen mit den Nutzern des Neukunden Systhems.

 

Das Marketing-Erfolgs-System:

marketing-erfolgs-systemMit über 10 Informationsmodulen zum Soforteinsatz, Zuganzg zu einer riesigen Infobase Einer Beratung und Betreuung per Emai und jede Menge nützlicher  Tools und Vorlagen ist das Marketing-Erfolgs-System  ein wertvolles Hilfsmittel im Online Marketing. Ich selbst teste dieses Paket gerade auf Herz und Nieren und hätte mir glaub ich sehr viele Rückschläge und "blaue Flecken" erspart wäre mir das Marketing-Erfolgs-System schon früher zur Verfügung gestanden. Gerade Anfängern möchte ich den Rat geben sich die Investition i.H.v. monatlich 19,90 € (zzgl. einem einmaligen Bereitstellungspreis je nach Version von 49,90 € – 79,90 €) sehr genau zu überlegen, denn Ihr erspart Euch mit Sicherheit ziemlich viel Zeit und Nerven wenn Ihr das hier zur Verfügung gestellte Know How für Euer Onlinebusiness nutzt.

Selbstverständlich ist marketingshop.de auch mit einer Fanseite auf Facebook vertreten  um der Zielgruppe mit wertvolle Tipps & Tricks für ihren Erfolg zur Seite zu stehen.

Mein Fazit:

Das Angebot von marketingshop.de hat mich vor allem durch seine Informationsvielfalt, dem modularem Aufbau und seiner Praxisnähe überzeugt. Das Design des Shops ist ansprechend und eine Übersichtliche Gliederung sorgt davür dass man sich trotz der Themenvielfalt nicht "verläuft".

Sämtliche Inhalte sind klar durchdacht und werden auf eine einfache und unkomklizierte Art und Weise vermittelt, so dass sie auch für Marketinganfänger leicht ein- und umsetzbar sind. Weiterhin gefällt mir dass der Kunde  die Wahl hat ob er die Produkte auf marketingshop.de einzeln oder als kombinierte Lösung erwerben möchte. Dies ist sowohl  Einmalig aber auch im Abonnement möglich – ganz den individuellen Bedürfnissen jedes Einzelnen.

>> Jetzt zum Angebot von marketingshop.de
 

Empfehlenswerte Handys für kleine und große Kinder

Handys für Kinder sollten leicht bedienbar und möglichst robust gebaut sein. Das stabile Nokia 1110i besitzt zum Beispiel sehr große Tasten und die Menüführung wurde denkbar einfach gestaltet. Empfehlenswert sind auch Handyhüllen oder die beliebten Handysocken.

Für die Kleinsten bis neun Jahren gibt es das iKids-Handy im niedlichen Häschendesign. Es ist ebenfalls sehr robust und speziell für kleine Hände konzipiert. Eltern können vorab bis zu vier Rufnummern festlegen, welche das Kind anrufen darf und es verfügt zudem über eine Panik-Taste für den Notfall. Mit diesem Handy lassen sich zwar SMS empfangen, aber nicht versenden.

Handy PreissvergleichFür größere Kinder ab zehn Jahren ist die MP3- und Fotofunktion mittlerweile ein Muss und ein paar Spiele dürfen auch nicht fehlen. Um diese Features unbeschwert genießen zu können, sollte das Handy einen leistungsstarken Akku besitzen. Das Sony Ericsson W550i ist klar strukturiert und ein wahrer Musikus. Es verfügt über eine einfache Kamera für Bilder und Videos und punktet mit einem 900 mAh Akku für ca. sechs Stunden Musik über das mitgelieferte Headset.

Videos oder Bilder mit oftmals nicht jugendfreiem Inhalt werden unter Schülern gerne via Bluetooth versendet. Eltern sollten deshalb einen geheimen Bluetooth-PIN eingeben, welcher das Handy abschottet. Empfehlenswerter sind allerdings Handys ohne Bluetooth, wie das Samsung SGH-E350. Das Nokia 1208 besitzt zudem auch keine MMS-Funktion.

Aufgrund der Vielfalt an Kinderhandys auf dem deutschen Markt empfiehlt sich in jedem Fall vorher ein Handy Preisvergleich, um einen guten Überblick zu bekommen.

Eine mögliche Kostenfalle stellen das Fernsehen und das Internet dar. Denn hier findet man unzählige Angebote zum Downloaden für Handys. Auf Kinder wirken diese verführerischen Werbespots leider besonders ansprechend und so kommen nicht selten Rechnungsbeträge von mehreren hundert Euro zustande. Sobald man aber die Zugangsdaten für das Internet im Handy löscht, ist die Webverbindung nicht mehr möglich.

Die Prepaid-Variante ist eigentlich die sicherste Lösung. Die Aufladung eines bestimmten Betrages zum Abtelefonieren bietet Kindern und Eltern gleichermaßen eine vollständige Kostenkontrolle. Außerdem lernen Kinder dadurch den vernünftigen Umgang mit Handys. Im Combi Card Teens Tarif von T-Mobile oder im CallYa Junior von Vodafone lassen sich Internetverbindungen oder kostenintensive Sonderrufnummern sperren.

Wichtig ist natürlich auch die Ortungsmöglichkeit. So können Eltern jederzeit überprüfen, wo sich das Kind gerade befindet. Auf trackyourkid.de kann man Kinderhandys mit oder ohne Vertrag anmelden und den Aufenthaltsort via Internet oder Handy punktgenau orten. Alternativ gibt es spezielle Kinderhandyverträge von Toggo oder Kandy, bei denen die Ortung bereits enthalten ist.

Ein sorgfältig ausgesuchtes Kinderhandy sorgt also schlussendlich für mehr Sicherheit im Alltag und dank spezieller Kindertarife bleiben auch die Kosten durchaus im Rahmen.

4700 Euro Gewinnspiel zum ersten Geburtstag von IT-Runde.de

Na wenn das mal nix ist: IT-Runde wurde ein Jahr alt und aus diesem Feierlichen Anlass heraus startete nach monatelanger Planungs- und Vorbereitungsphase ein Gewinnspiel das sich gewaschen hat, denn es gibt Preise im Gesamtwert von sage und schreibe 4700.- Euro abzustauben.

Neben dem  Hauptpreis, einem funkelniegelnagelneues iPhone 4 in der 32 GB Version winken noch Webhostinggutscheine, Software, Bücher, USB, Sticks, Shirts, Mousepads, Tassen, Gutscheine von 123Skins und Amazon, Zeitschriftenabos, ein ferngesteuerter Knight Rider KITT, ein VIBE Lautsprecher, ein O2 Prepaid Samsung GT-E1080 und 2 Cinemaxx Freikarten. Ich denke da ist für jeden mindesten ein Schmankerl dabei (mein persönliches Highlight wäre neben dem iPhone auf jeden Fall der ferngesteuerte Knight Rider KITT, hehe….), so dass sich das Mitmachen in jedem Fall lohnt.

Teilnehmen könnt Ihr indem Ihr für unterschiedliche Aktivitäteneine festgelegte Anzahl an IT-Punkten () erhaltet. Logischerweise erhöht Ihr die Gewinnchance auf einen (oder mehrere) Preis/-e wenn Ihr möglichst viele Punkte sammelt. Und so könnt Ihr das tun (Zitat von it-runde.de):

1 Punkt
Folgt IT-Runde auf Twitter und sendet einen Tweet über dieses Geburtstags-Gewinnspiel mit einer Verlinkung (Mindestens 50 Follower, ab 100 Follower gibt es zwei, ab 500 sogar drei Punkte).

1 Punkt
Auch ein Punkt gibt es über das folgen der IT-Runde Gruppe und der Erwähnung auf Facebook mit einer Verlinkung (Mindestens 50 Freunde, ab 70 Freunde gibt es zwei, ab 100 sogar drei Punkte). Link bitte nicht nur in der Gruppe sondern auf der eigenen Pinnwand posten.

2 Punkte
Schreibt in eurem eigenen- oder in einem Forum indem ihr aktiv seid einen Thread mit Hinweis & Verlinkung zu diesem Gewinnspiel.

3 Punkte
Verfasst in eurem Blog einen Artikel über dieses Gewinnspiel mit einer Verlinkung zu diesem Beitrag, dabei sollte euer Blog mindestens 10 Artikel besitzen & nicht ausschließlich für Gewinnspiel-Teilnahmen erstellt worden sein ;) .

6 Punkte
Ich unterstütze gerne kreative Leute, deshalb gibt es Punkte für eure kreativen Ideen zum Geburtstag von IT-Runde oder aber auch zur weiteren Verbreitung dieses Gewinnspieles (z.B. auf der Straße Leute mit einer lustigen Perücke und ein paar Kumpels auf das Gewinnspiel aufmerksam machen und dieses als Video aufnehmen). Je kreativer eure Idee ist, desto mehr Punkte gibt es von uns (Wird im Team besprochen und die beste Idee bekommt 6 Punkte). Solche Aktionen würde ich nach dem Ende des Gewinnspieles auch nochmal in einem eigenen Artikel erwähnen & vielleicht gibt es für die beste Aktion auch nochmal ein Geschenk :mrgreen:

Das Gewinnspiel läuft noch bis zum Freitag, den 31.07 um 15Uhr und die ziehung wird mittels random.org vollzogen werden. Alle weitern Infos, die genauen Teilnahmebedingungen und was sonst noch zu beachten ist findet Ihr im entsprechenden Artikel des Veranstalters – viel Glück und viel Spass wünsch ich Euch dabei…