iPhone Tarife – Welcome to the Jungle

Das neue iPhone 4 ist sprichwörtlich in aller Munde und nahezu jede(r) will es haben. Dank der Tatsache, dass nun auch der Exklusiv-Vertrag zwischen dem iPhone-Hersteller Apple und der Deutschen Telekom Geschichte ist, kann es nun auch bei anderen Anbietern oder bei Apple direkt gekauft werden. Die Auswahl der iPhone Tarife ist hier aber genauso umfangreich wie unübersichtlich und genau deshalb gilt es hier besonders aufmerksam zu sein, wenn man nicht in die Kostenfalle tappen will.

Einige grundsätzliche Überlegungen

Eines muss klar sein: Die Hardware, also das iPhone ist nicht gerade billig und wie viel letztlich dafür bezahlt werden muss hängt oftmals vom gewäiPhone 4hlten Vertrag ab. Deshalb ist es durchaus empfehlenswert, sich vor dem Kauf einige Fragen zu stellen: Wie ist mein Telefonverhalten? Wie oft nutze ich mein Handy zum Surfen oder habe dies vor? Ab welcher verbrauchten Datenmenge wird die Geschwindigkeit gedrosselt? Welche Extras und Mehrwertdienstleistungen der einzelnen Provider sind für mich interessant? Und last, but not least: Wo zahle ich für mein iPhone am wenigsten? Gerade bei der letzten Frage kann es zu unliebsamen Überraschungen kommen. So bietet die Telekom beispielsweise das iPhone 3GS mit 8 GB Speicher nun auch als Prepaid-Paket an. Dieses ist nicht nur teurer als das iPhone 3GS ohne Vertrag, sondern zusätzlich wie bei vielen Prepaid-Bundles üblich mit einem ­Netlock versehen und kann erst nach 12 Monaten bzw. durch Zahlung von 49,95 Euro mit anderen ­Simkarten genutzt werden.

Am sinnvollsten ist es meiner Meinung nach die Auswahl des Tarifes (und somit auch den Preis fürs ­iPhone4) anhand des Telefonverhaltens zu ermitteln. Für den Wenigtelefonierer mit einem Aufkommen von etwa 50 Gesprächsminuten und 10-20 SMS pro Monat lohnt sich beispielsweise die Anschaffung des subventionierten iPhone 4 nicht – er würde durch die Tarifkosten die in der üblichen Laufzeit von 24 Monaten entstehen eindeutig draufzahlen und sollte sich die ­SIM-Lock-freie Hardware beispielsweise in der mit 16 GB Variante Apple ­Online Store für 629 Euro bestellen und eine 7,5 oder 8 cent Tarif dazu wählen.

Für den Viel- oder sogar Extremtelefonierer kann es sich indes ein iPhone Tarifvergleich durchaus lohnen, wenn er auf ein vergünstigtes iPhone in Verbindung mit einem entsprechenden Tarif zurückzugreifen möchte, und hat er (oder sie) dann erst einmal den passenden Tarif gefunden und das brandneues iPhone in Händen steht der unbeschwerten Nutzung ohne schlechtes Gewissen dann auch nichts mehr im Wege:-).

Geld sparen mit Mein Gutscheincode

Rechtzeitig zur bevorstehenden Weihnachtszeit ich Euch die Seite Mein Gutscheincode ans Herz legen, mit deren Hilfe sich unter Umständen viel Geld beim Geschenkekauf sparen lässt. Das Prinzip dabei ist recht einfach: Sehr viele Onlineshops bieten in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen Gutscheine an. Die Palllette reicht vom Erlass der Versandkosten, prozentuale oder geldwerte Rabatte oder aber sogenannte 2 für ­1 Aktionen.

Mein GutscheincodeMein Gutscheincode sammelt nun diese Gutscheine, hält sie aktuell und stellt sie gut sortiert (alphabetisch bzw. nach Kategorien sortiert) den shoppingwilligen Besuchern zur Verfügung. Weiterhin finden sich auf einen Klick die Top 20 Gutscheine, neue und Lastminute Gutscheine. Ebenfalls wird zum jeweiligen Gutschein eine ausführliche Beschreibung geliefert, wie der Gutschein denn einzulösen ist und wie der Rabatt genau aussieht. Einfacher und komfortabler geht es nun wirklich ­nicht :-)

Mein Gutscheincode ist sehr übersichtlich gestaltet und sehr einfach zu bedienen, was mir neben der ansprechenden Optik außerordentlich gut gefällt. Habe ich keine Lust durch die alphabetische Shopliste oder die Kategorien zu stöbern, kann ich auch die Suchfunktion nutzen und ein Stichwort eingeben. So kam ich beispielsweise auf die verschiedensten Gutscheincodes von Logitech und Caseking.

Wer keine Gutscheine verpassen mag, kann sich via Facebook oder Twitter jederzeit up to date halten oder sich in die Newsletterliste von Mein Gutscheincode eintragen. Ich kann Euch diese tolle Seite auf jeden Fall nur wärmstens ans Herz legen, denn hier nen Fünfer und da 10% Rabatt, dort die Versandkosten und wo anders noch ein Eau de Toilette gratis dazu….da läppert sich einiges – übrigens nicht nur zur Weihnachtszeit :-)

Marillion-Kayleigh

Gerade hab ich wieder einen  meiner "Alltime Favourites" gefunden: Kayleigh von Marillion. Dieser Song ist alleine Soundtechnisch typisch für die 1980er find ich – und ich steh drauf. Solltet Ihr einen Band- oder Songtip haben der diesen Sound in die Jetztzeit transportiert wär ich Euch echt für einen Tip dankbar. Jetzt will ich aber gar nicht lange schreiben: Schiebt einfach alle Regler nach rechts, lehnt Euch zurück und genießt…

Mit Extrafilm sehr einfach einen Fotokalender online gestalten

[Trigami-Review]

Extrafilm LogoIch frage mich, wo das Jahr geblieben ist. Es verging wie im Flug und unlängst stellte ich mit Erschrecken fest, dass in sechs Wochen bereits das Weihnachtsfest wieder vor der Tür steht. In unserer Familie stehen außerdem in den letzten beiden Monaten des Jahres einige Geburtstage an und so stellt sich wieder mal die Frage was wer geschenkt bekommt ohne dabei arm zu werden.

Ich persönlich finde Fotogeschenken sehr schön, da diese sehr persönlich sind und speziell auf den (oder die) Beschenkte(n) zugeschnitten werden können und bereits letztes Jahr freute sich beispielsweise meine Schwiegermutter über ein Photobuch von Extrafilm. Deshalb freute ich mich auch sehr als ich eingeladen wurde über die Photokalender des gleichen Unternehmens berichten zu können und meiner Tochter ein Exemplar gestalten und schenken zu dürfen. Übrigens startete Extrafilm der Jahreszeit ensprechend eine Weihnachtsaktion, die noch bis zum 31. Januar 20101 geht.

WandkalenderWas mir besonders gut an Extrafilm gefällt ist die Einfachheit, mit der die Produkte gestaltet werden können. Auf der sehr aufgeräumten Startseite findet der User sämtliche Angebote auf einen Blick und ein Klick auf das entsprechende Produkt zeigt sehr viele Detailinformationen und eine erste Preisübersicht. Ich war offen gestanden angenehm überrascht wie viele Möglichkeiten ich mit dem vorgegebenen Budget von 30,00.- Euro habe und so entschied ich mich für einen Wandkalender im Großformat A3 und auch das Design war schnell gewählt.

Nachdem das alles gewählt wurde ging es ans Hochladen der Bilder. Der Dateimanager ist dabei ziemlich komfortabel und ihr könnt alle Fotos konnten auf einmal hochgeladen werden. Per Drag and Drop habe ich dann die Reihenfolge der Bilder im Kalender festgelegt oder zufällig und sämtliche Geburtstage die mir meine Tochter vorher freundlicherweise übermittelt hat eingetragen – übrigens eine sehr praktische Funktion, wie ich finde. Anschließend habe ich mich als Bestandskunde eingeloggt (Neukunden geben an dieser Stelle die Lieferanschrift, ect, … an und durchlaufen eine kurze Registrierung), die Bezahlmethode ausgewählt und so den Bestellvorgang abgeschlossen..

Ich habe hierzu auch ein kleines Video dazu gemacht. Es war übrigens mein Erstes unds so möge man mir verzeihen, dass ich es nicht großartig bearbeitet habe :-)Jetzt zum Angebot

Großes Jubiläumsgewinnspiel bei Surf-Stick.net

Ringo hat etwas zu feiern: Bereits seit 2 Jahren findet der interessierte Besucher auf seiner Seite Surf-Stick.net allerhand Wissenswertes rund um das Thema Surf-Sticks. Entstanden ist die Seite übrigens seinerzeit als Ringo auf einen verspäteten Flug wartete und ihm einige Leute die mit Notebook und USB-Stick bewaffnet ganz offensichtlich im Internet surften auffielen. "Ist ja praktisch" dachte er sich und – schwuppdiwupp: Surf-Stick.net war geboren.

Dem Anlass entsprechend hat sich Ringo nicht lumpen lassen und einige ansehnliche Preise auf den Gabentisch gezaubert, die Ihr im Rahmen des Jubiläumsgewinnspiels abstauben könnt. Ein funkelnigelnagelneues Apple iPad 16 GB WiFi im Wert von 510,- Euro und insgesamt 37 Vodafone Surfsticks suchen ein neues zu Hause – na wenn das mal nix ist ;-)

Und wie kann man teilnehmen?

Ganz einfach – ganz simpel. Berichtet einfach auf Euerem Blog oder euerer Seite über Ringo, Surf-Stick.net und dieses Gewinnspiel und/oder werdet Fan auf der Surfstick-Fanpage bei Facebook…Ist doch gar nicht so schwer, finde ich und bei den Preisen lohnt sich das denk ich auch ;-) Alle Einzelheiten zum Gewinnspiel findet Ihr im ­entsprechenden Post auf Surf-Stick.net

Das Gewinnspiel läuft übrigens bis zum 5. Dezember und am 6. Dezember, also zu Nikolaus (ho ho ho) werden die Gewinner ausgelost – ich wünsch Euch viel Spaß und drück Euch allen die Daumen.

surf-stick.net Gewinnspiel