EWTO Winterlehrgang Livorno 2011

Winterlehrgang der EWTO in LivornoNach dem gestrigen Wing Tsun Training war ich (wieder einmal) mehr als beeindruckt von den neuen Programmen, durch die viele Dinge schneller und effektiver gelöst werden als das bisher der Fall war (zumindest kommt mir das so vor).

Mein Sifu Oliver Krumme bildet sich regelmäßig auf Lehrgängen mit Sigung Kernspecht weiter, um uns diese neuen Programme aus erster Hand weitervermitteln zu können und hat wie er gestern gezeigt hat durchaus das eine oder andere "Souvenir" von seinen Reisen nach Kiel mitgebracht^^

Heute Morgen stieß ich auf ein Video vom diesjährigen Winterlehrgang der EWTO in Livorno, auf dem sich neben Großmeister K. Kernspecht und Großmeister Bill Newman auch Dai-Sifu Oliver König, Dai-Sifu Filippo Cuciuffo und Sifu Stefan Crnko die Ehre gaben. Das Video gefällt mir unter Anderem aich deshalb sehr gut, weil hier sehr viel von gerade diesen neuen Programmen zu sehen ist und es mir noch einmal einen anderen Blickwinkel ermöglicht, als dies im Training der Fall ist.

Mehr Videos über Wing Tsun findet Ihr übrigens auch auf dem EWTO Youtubekanal

Endlich wieder hell….

Da haben wir nun ziemlich lange drauf warten müssen,, aber nun denke ich hat sich der Winter  endgültig verabschiedet. Wenn ich morgens aus dem Haus geh fahr ich zwar noch im dunkeln los  , aber schon die viertel Stunde mit dem Rad reicht aus um schon (fast) im Hellen am Bahngleis zu stehen. Gestern hab ich mich so darüber grfreut, dass ich das Bild mit meinem Handy festgehalten habe, denn das letzte mal das ich ein (zugegebenermaßen echt granatensterkes) Morgenrot sah war im September

Ich weiß nicht – irgendwie empfinde ich es so, dass mit deutlich mehr Tageslicht auch über  wesentlich mehr Energie verfüge und mir die Dinge wesentlich besser von der Hand gleiten….Mich freut das auf jeden Fall sehr und ich freu mich auf einenschönen Frühling und einen tollen Sommer ;-)

Wanne Eickel Bahnhof

Wanne Eickel Hauptbahnhof

Stromanbieter Vergleich

Stromanbieter24

Einen Stromanbieter Vergleich können Sie in zahlreichen online Portalen durchführen, deren Daten regelmäßig aktualisiert werden und somit auch neue Angebote berücksichtigt werden. Alles was Sie eingeben müssen, ist Ihre Postleitzahl und den aktuellen Jahresverbrauch und schon werden Ihnen alle verfügbaren Versorger angezeigt. Doch Achtung: auch hier heißt es, das Kleingedruckte zu lesen und sich nicht von allzu günstigen Preisen blenden zu lassen, denn oftmals steckt die Tücke im Detail. Neukundenbonus und Sondervergütungen werden nämlich meistens erst nach einem Jahr oder länger vergütet.

Einfach den Kopf in den Sand stecken ist sicherlich die wohl schlechteste Möglichkeit, den Energieriesen die rote Karte zu zeigen. Langfristig ist klar, dass ein Stromanbieter Vergleich mit anschließendem Wechsel des Anbieters der einzig wahre Weg zu günstigeren Preisen sein kann. Nur wenn Sie wissen, was man bei einem anderen Versorger zu zahlen hat, haben Sie auch die Chance selber etwas zu sparen und warum mehr bezahlen, wenn es auch günstiger geht. Selbst wenn es am Jahresende nur für ein gutes Essen im Lieblingsrestaurant reicht. Besser, als diese Summe auch noch zu verschenken.

Bedruck dir was – Textildruck im Internet!

Früher war alles anders. Wenn man sich ein Pullover oder T-Shirt bedrucken lassen wollte, also mit eigenem Motiv oder witzigen Spruch. Musste man meist eine Mindestmenge bestellen oder lange suchen um überhaupt ein Geschäft zu finden, was Textilien bedruckt.

Individuelles Shirt bedruckenDen eigenen Stoffbeutel oder ein paar Hoodies bedrucken zu lassen ist mittlerweile ganz einfach. Man muss keine Mindestbestellmenge mehr beachten und kann ein Einzelstück zu einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis bedrucken lassen.

Auf vielen Internetseiten wie zum Beispiel www.dein-shirt-bedrucken.de kann man in wenigen Schritten sein eigenes und ganz individuelles Shirt bzw. Textil bedrucken lassen. Das beginnt beim klassischen T-Shirt, kann aber auch ein Stoffbeutel, ein Hoodie oder eine einzigartige Schürze sein. Im ersten Schritt entscheidet man sich für ein Produkt, danach für Farbe und Größe des Produktes und danach geht das Gestalten erst richtig los. In einer großen Auswahl an Motiven hat man nun die Qual der Wahl und kann in verschiedenen Kategorien wie Sport oder Humor auswählen. Natürlich hat man auch die Möglichkeit ein eigenes Bild oder Foto hochzuladen und auf das jeweilige Produkt, zu drucken. Auch Texte wie Sprüche oder Namen können darauf platziert werden. Bei vielen Motiven wie Hoodie oder Stoffbeutel kann man nicht nur auf der Vorderseite, sondern auch auf der Rückseite etwas drucken lassen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bedruck dir beispielsweise deinen eigenen Stoffbeutel. Mittlerweile werden Stoffbeutel nicht mehr nur zum Einkaufen genutzt, sondern ist ein modisches Accessoire auf der Straße. Mit aussagekräftigem Spruch oder witzigem Motiv sind sie echte Hingucker. In einfachen Schritten kannst du für dich oder deine Freunde Stoffbeutel bedrucken lassen.

Die hochwertige Variante von T-Shirts sind Hoodies. Ob in grün, rot oder schwarz, vorne oder hinten bedruckt, in wenigen Schritten kannst du dir einen Hoodie gestalten. Motive kannst du farblich verändern, Schriftart und Schriftfarbe selbst bestimmen. Lass dir den Hoodie bzw. Kapuzenpullover so bedrucken wie du es willst und nicht wie die Modeindustrie meint Hoodies bedrucken und gestalten zu müssen. Bedruck dir was, was dir gefällt.

Pflegehelden – bezahlbare Seniorenbetreuung aus Polen

Es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nun mal nicht vermeiden – alt werden zum Beispiel. Solange man fit ist und nicht auf Hilfe angewiesen ist gibt es hierbei auch keinen Grund sich Sorgen zu machen – aber was ist wenn nicht? Diese Frage beschäftigt mich, seit ich vor ca. 2 Wochen im Internet über die Pflegehelden gestoßen bin und so ­fing ich an mich über das Thema zu informieren:

Die Ausgangssituation:

Unser Alltag hat sich verändert. Wir befinden uns in einer Leistungsgesellschaft und heutzutage ist es üblich, dass sowohl der Mann als auch die Frau einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen. Auch ­ist es heutzutage durchaus üblich berufsbedingt mehrere Hundert Kilometer wegzuziehen. Das alles hat auch Auswirkungen auf unser Familienleben und so wünschenswert ein Dreigenerationenhaushalt auch ist – umzusetzen ist so etwas nur in den seltensten Fällen. Ist ein älterer Mensch dann auf Hilfe angewiesen, ist guter Rat oft teuer (und das im wahrsten Sinne des Wortes), denn sowohl die Preise für Seniorenheime als auch für eine ambulante Betreuung zu Hause sind in den letzten Jahren exorbitant in die Höhe geschossen. Hier setzen die Pflegehelden an.

Häusliche ­Seniorenbetreuung die bezahlbar bleibt

PflegeheldenMit dieser Idee hat sich Martin ­Wysocki, der Gründer der Pflegehelden bereits während seines Studiums beschäftigt und schon damals seine Gedanken zu diesem Thema gesammelt. Er selbst stammt aus Polen und so war es mehr als naheliegend den Beitritt Polens zur EU im Rahmen der EU-Osterweiterung zu nutzen, um die Vorteile beider Länder zu nutzen.

Martin ­Wysocki schrieb im Jahr 2005 mit einem Kommilitonen eine 200 Seiten starke Diplomarbeit mit dem Thema: “Analyse des deutsch-polnischen Marktes zur Feststellung einer möglichen Existenzgründung ” und bekam hierfür die Note 1. Die folgenden 5 Jahre wurde dieser Grundgedanke immer weiter verfeinert, bis im Jahr 2010 mit der Gründung der Pflegehelden alle gesammelten Erfahrungen gebündelt wurden und ein ambulanter Pflegedienst entstand, der in puncto Preis-/Leistungsverhältnis seines gleichen sucht.

Was leisten die Pflegehelden?

Martin Wysocki hat mit seinem Team eine Full-Service-Agentur ins Leben gerufen, die Ihren Fokus auf einen perfekten Service gelegt hat, der trotz und alledem bezahlbar bleibt. So übernehmen die polnischen Pflegekräfte alle anfallenden Aufgaben, vom Einkaufen, Haushaltsarbeiten, Leisten Gesellschaft, begleiten "Ihre" Senioren bei Arztgängen und hören manchmal auch einfach nur mal zu, wenn der zu pflegenden Person etwas auf der Seele liegt. Viele der Pflegekräfte aus Polen könnten noch wesentlich mehr, jedoch sind ihnen rein rechtlich Grenzen gesetzt und es muss z.B. für die Behandlungspflege oder medizinische Versorgung ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen werden.

Übrigens: Die von den Pflegehelden vermittelten Pflegekräfte sind alle sozialversicherungspflichtig und die entsprechenden Abgaben werden im Heimatland abgeführt. Ihr Arbeitgeber entsendet sie zu den entsprechenden Haushalten nach Deutschland.

Mein Fazit:

Familiäre Betreuung ist zweifelsohne die Beste, die ich mir persönlich vorstellen kann. Kann diese nicht gewährleistet werden, sollte die Inanspruchnahme der Pflegehelden durchaus in Erwägung gezogen und im jeweiligen Einzelfall geprüft werden. Im Rahmen dieses Reviews konnte ich bestenfalls etwas an der Oberfläche kratzen, für dieses Thema sensibilisieren und mit den Pflegeengeln eine Alternative zu den bekannten Möglichkeiten vorstellen. Für den Einzelfall ­empfehle ich betroffenen Personen eine unverbindliche Anfrage zu stellen und sich dann zu entscheiden.