20 Jahre Blue Man Group

Blue Man GroupSie sind schrill – sie  sind einzigartig und sie sind….so blau dass Sie das auch im Namen Tragen: Die Rede ist natürlich von der Blue Man Group.

Kaum zu glauben wie die Zeit vergeht: 1991, also vor 20 Jahren begann im New Yorker Astor Place Theatre die Erfolgsstory der drei blauen Genossen, die mittlerweile weltweit für Furore sorgen  und mit einer ziemlich genialen Mischung aus Konzert, Theater und Comedy ihr Punblikum begeistern. Wer einmal eine Show der Blue Man Group gesehen hat weiß, dasss hier wahr  “Rampennsäue” auf der Bühne ihr Werk verrichten: mal wild, mal verspielt unfd eigentlich immer ziemlich hemmungslos geht es zur Sache.

2004 wagte die Blue Man Group Ihre ersten Schritte außerhalb der USA und haben sich für hierfür unsere schöne Hauptstadt ausgesucht, wo eine fulminant und über die Maßen gefeierte Europapremiere eine Welle der Begeisterung auslöste die bis zum heutigen Tag anhält.

Mir persönlich gefällt das Komplettpaket einfach gut, denn hier liegt sehr viel Liebe im Detail und die verschiedensten Komponenten wie Licht, Farben , Musik und Tempo wurden hier zu einem Facettenreichen Ganzen zusammengefügt. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Show sowohl auf deutsch als auch auf englisch zu 100% verständlich ist. Blicke, Gesten, Bewegungen und natürlich Musik ersetzen oft das gesprochene oder gesungene Wort.

Wers noch nicht gesehn hat sollte das in jedem Fall nachholen und eine der Shows die täglich (ausser Montag) aufgeführt werden besuchen – Karten dazu sind im Netz zu bekommen.

Es geht auch anders…

Wenn ich mir die Nachrichten der letzten Tagen  anschaue scheint ein Thema die Medien zu beherrschen: Rechtes Gedankengut und die daraus resultierende Gewalt. Ich stelle mir in diesem Zusammenhang gerade folgende Frage: Sind derlei Auswüchse tatsächlich “nur” durch die Diskussion um ein Verbot diverser Parteien und Vereinigungen zu bekämpfen oder macht es vielleicht ein kleines bischen Sinn zumindest mal darüber nachzudenken wie man die Köpfe und Herzen der Menschen erreichen kann.

Ich halte Musik für ein hervorragendes Instrument die Herzen und Köpfe der Menschen zu erreichen und stieß mehr oder weniger aus einem sehr traurigen Anlaß heraus auf einen Song, der seit Tagen bei mir mehr oder weniger in “Dauerschleife” läuft: “Questa Nuova Realtà”, gesungen von den beiden Liedermachern Konstantin Wecker und Pippo Pollina. Ich möchte hier gar nicht so viele Worte machen, denn diese Kombination aus einem sehr treffenden Text, einer eingängigen Melodie und ausgelassener Fröhlichkeit spricht einfach für sich und wenn Ihr das genauso seht würd ich mich sehr freuen wenn Ihr Euere Meinung dazu mittels eines Kommentares hier hinterlasst und/oder den Artikel mitnehmt und in Eueren saozialen Netzwerken verteilt -  ich wünsche Euch viel Spaß und Freude damit….

Übrigens: Wenn Euch der Song gefallen hat könnt Ihr ihn Euch HIER downloaden.

YouTailor.de – Hemden nach Maß

In kaum einem anderen Bereich des täglichen Lebens ist es  möglich die eigene Persönlichkeit nach außen zu tragen wie in der Mode. Ich zum Beispiel vollziehe in der Wahl meiner Kleidung auch eine klare Trennung zwischen Berufs- und Privatleben: Im Büro eher klassisch mit Anzug, weißem Hemd und Krawatte, in der Freizeit eher leger und urban. Gerade in diesem Bereich lege ich auf ein gewisses Maß an Individualität auch durchaus wert.

YouTailor.de bietet Individualität zum kleinen Preis

Für alle die dieses Label noch nicht kennen: YouTailor.de bietet Hemden, Blusen und Anzüge nach Maß und der Kunde kann sich in einer Art Baukastensysthem sein individuelles Kleidungsstück zusammenstellen. Da ein Kriterium bei der Wahl der Kleidung ist neben der Qualität definitiv der Preis ist war ich auch sehr gespannt, was ein quasi von mir kreiertes Hemd denn letztlich kostet und wie einfach oder eben kompliziert die einzelnen Schritte bis zur Bestellung letztendlich sind. Um es vorwr zu nehmen: ich wurde in allen Punkten mehr als positiv überrascht.

Auf der Startseite findet man in den jeweiligen Kategorien Herren, Damen Stoffe und Service diverse Unterpunkte die einen direkt zum Produkt (bzw. Lösung der Fragestellung) bringen und neben der Möglichkeit sein Kleidungsstück individuell zusammen zu stellen kann der Kunde auch aus einer Auswahl von bereits fertigen Designs wählen. Ich aber wollte mein eigenes Hemd und begab mich zum Punkt “Hemd jetzt designen”

Schritt für Schritt zum Maßhemd

Das System von YouTailor.de ist wirklich einfach und unkompliziert: Auf der linken Bildschirmhälfte findet sich eine Eingabemaske die von links nach rechts und von unten nach oben abzuarbeiten ist. Nahezu jedes Detail, vom Stoff über die Taillierung, Knopfleisten, Armlängen, Manschetten und vielen Duingen mehr sind hier einzustellen – viel individueller geht es fast nicht.
Menden nach Maß von Youtailor.de
Ich habe mich für ein schwarzes Hemd mit normaler Tailierung, Haifischkragen und farbigen Kontrasten im Kragen, der Knopfleiste (kommt echt gut, wenn die ersten 1-2 Knöpfe offen getragen werden) , der Innenseite und der Manschetten (auch die trage ich normalerweise offen) entschieden. Bezüglich der Maße gibt es 2 Optionen: Entweder man gibt seine individuellen Maße ein ( die Vermessung sollte aber unbedingt mit einer zweiten Person durchgeführt werden), oder man wählt die ganz normalen Standart-Konfektionsgrößen. Da ich mit der Kragenweite 43 im Normalfall sehr gut zurechtkomme habe ich mich dann auch für die zweite Variante entschieden.

Mein Fazit zu YouTailor.de

Für mein individuell designetes Hemd werden Alles in Allem 79.- Euro fällig, wobei der Stoff mit 69.- und die Kontraste mit 10.- zu buche schlagen. Stoffe gibt es aber beispielsweise schon ab 39.- Euro. Mit diesem Preis-/Leistungsverhältnis bin ich auch super zufrieden, denn ich darf mich nun auf ein echt tolles Hemd freuen, das im Vergleich nicht mehr (eher weniger) kostet, als ein “Markenhemd” von der Stange. Ich werde auf jeden Fall noch mal berichten wenn das Hemd da ist

Mit einem Stromvergleich viel Geld sparen

Mit einem Stromvergleich viel Geld sparen

Mit der Wahl des richtigen Stromanbieters und/oder des individuell passenden Tarifs lassen sich unter Umständen einige hundert Euro sparen.Dennoch scheuen noch immer sehr viele Verbraucher einen Anbietewechsel, oder schauen zumindest mal mit einem Stromvergleich , ob und wie Hoch das eigene Einspaungspotential eigentlich ist. Viel zu Groß ist anscheinend die Befürchtung, zumindest vorübergehend ohne Stromversorgung dazustehen, doch diese Angst ist vollkommen unbegründet.

Parallelen zum Telefonmarkt…

…wären – wenn die Verbraucher das zuließen – dabei aber durchaus möglich. Wir erinnern uns: Bis  1998 hatte die Deutsche Telekom das Monopol darauf und Stromvergleichtelefonieren war – salopp gesagt – “Sauteuer”. Dies änderte sich aber mit der Liberalisierung des Telefonmarktes in diesem Jahr, als jede Menge Anbieter um die Gunst der Kunden buhlten und sie Telekom somit in Zugzwag brachte. Heute bezahlen wir beispielsweise für Telefon und Internet zusammen etwa 35.- Euro im Monat – absolut lachhaft,  wenn ich mir die “Apothekerpreise” von damals vor Augen halte.

Auch der Strommarkt wurde ende der 90er Jahre geöffnet, aber seltsamerweise lässt sich hier dieses Phänomen nicht beobachten. Dabei wetteifern mittlerweile mehr als 900 Anbieter deutschlandweit um die Kunden und wären die etwas Wechselwilliger, wäre preistechnisch hier sicherlich jede Menge “Musik drinn”.

Ein Stromvergleich als Entscheidungsgrundlage

Ob und wie viel Geld bei der Stromrechnung gespart werden kann, zeigt am besten ein Stromvergleich, bei dem auf Grundlage der eigenen Verbrauchsdaten der jeweils beste Anbieter mit dem passenden Tarif ermittelt wird. Ist dieser gefunden, kann der Stromanbieterwechsel dann absolut unbürokratisch und für den Stromkunden völlig kostenlos durchgeführt werden. Oftmals hilft auch hier der neue Anbieter und erledigt von sich aus alle notwendigen Schritte. Also am besten schnell selbst einen Stromvergleich durchführen und schauen, wie hoch die eigene Ersparnis im Falle eines Anbieterwechsels ist…