Umfrage: Helmut Schmidt größtes Vorbild der Deutschen

cc by wikimedia/ nvpswitzerland

cc by wikimedia/ nvpswitzerland

Es ist schon immer wieder erstaunlich wie Alt-Kanzler Helmut Schmidt in den Augen vieler immer wieder den Nerv der Zeit trifft und damit Aussagen macht, die die meisten Deutschen nur bejahen können. So wird es die meisten wohl auch wenig überraschen, dass er in einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins „Stern“ als größtes Vorbild der Bundesbürger benannt wurde.

Zwölf Persönlichkeiten hatten die Befragten zur Auswahl, bei denen Helmut Schmidt mit 76 Prozent mit deutlichem Abstand auf dem ersten Platz landete. Mit 65 Prozent folgt auf dem zweiten Platz Günther Jauch. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel belegt mit 59 Prozent den dritten Platz, gefolgt von dem neuen Bundespräsident Joachim Gauck mit 50 Prozent.

Auf den weiteren Plätzen landeten Jogi Löw, Margot Käßmann, Marcel Reich-Ranicki, Ursula von der Leyen, Frank-Walter Steinmeier, Thomas Gottschalk und VW-Chef Martin Winterkorn. Das Schlusslicht mit lediglich sechs Prozent bildet der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff.

Seniorenpflege zu Hause

Altenpflege

Altenpflege – flickr/*saipal

“Verachte nicht die Alten, denn sie waren auch jung und du selbst wirst einmal was sie jetzt sind.” Ein Spruch, der die Wahrheit ausspricht, vor welcher wir Menschen Angst haben. Was passiert wenn man älter wird und alltägliche Dinge beziehungsweise verschiedene Aufgaben nicht mehr allein verrichten kann, weil die geistige und körperliche Verfassung nachläßt und man selbst aber in den eigenen vier Wänden weiterhin wohnen möchte, weil doch die Umgebung Geborgenheit und Vertrautheit schenkt.
Ist man dazu nicht mehr in der Lage, wird professionelle Hilfe benötigt. Leider denken in diesem Falle viele Senioren an eine Abschiebung ins Heim, welche aber durchaus nicht sein muß.

In diesem Fall gibt es eine Lösung die mittlerweile von vielen Pflegediensten angeboten wird, die Hauspflege. Selbst diese Altenpflege kann gewährleisten, daß der Lebensstandard der älteren Menschen noch Jahre erhalten bleibt.
Ein Pflegedienst kommt bei vielen in Frage, wenn Angehörige der Betreuung ihrer lieben Mitmenschen durch Zeitmangel nicht mehr gewachsen sind.Auch bei kinderlosen Menschen wäre dies eine gute Lösung, um den Umzug ins Heim zu verhindern.
Auf der Suche nach einer Pflegekraft für den Privathaushalt sollte man beachten, daß man legale, geschulte und vor allem gut ausgebildete Fachkräfte mit der Aufgabe betreut.

Da Altenpfleger mit vielen Pflegebereichen wie zum Beispiel Pflege in der Grundpflege, der medizinischen Versorgungspflege und Pflege in der Hauswirtschaft vertraut sind, sollten Angehörige und Pflegekräfte gemeinsam ein Konzept erarbeiten, welche Pflege der zu Betreuende erhalten soll.

Da ältere Menschen durch ihre eingeschränkte Motorik und Hilflosigkeit oft launisch reagieren, sollte ein Pfleger für den Senioren immer ein offenes Ohr, ein freundliches Wort übrig haben, Geduld aufbringen können und auf ihn mit Respekt eingehen.
Unter den zu pflegenden Menschen gibt es auch welche,die auf Hilfe rund um die Uhr angewiesen sind.Die 24 Stundenpflege wird von Angehörigen,die mit im Haushalt wohnen, oder aber auch von Pflegepersonal übernommen. Bei letzterem wird die Pflege von polnischen Frauen , die legal in Deutschland beschäftigt sind, getätigt.Sie wohnen bei dem Senioren und kümmern sich um ihn, verpflegen ihn und erledigen den Haushalt. Dadurch erlebt der ältere Mensch noch einen schönen Lebensabend.

Beileidsbekundungen: So machen Sie es richtig

cc by flickr / atomicjeep

Wenn ein Mensch gestorben, sitzt man oft in einer Zwickmühle. Einerseits möchte man den trauernden Hinterbliebenen sein Beileid bekunden, andererseits fehlen einem oft die passenden Worte. Dabei sind die Trauernden meist so dankbar für jedes tröstende Wort und stilvolle Trauerkarten von Leuten, denen der Verstorbene etwas bedeutet hat. Egal, in welcher Form die Beileidsbekundung stattfindet, ob mündlich bei der Beerdigung oder schriftlich als Trauerbrief oder Karte, eines sollte sie immer sein, einfühlsam.

Die wichtigsten Punkte der schriftlichen Beileidsbekundung:

Wer sein Beileid schriftlich bekunden möchte, hat zum einen die Möglichkeit sich im Handel eine Trauerkarte zu kaufen, die Auswahl reicht meist von eher schlicht, bis hin zu extravagante und stilvolle Trauerkarten, oder er verfasst einen handgeschriebenen Trauerbrief. Bei der Wahl der Worte kommt es im Wesentlichen darauf an, wie gut man den Verstorbenen oder auch den/die Hinterbliebenen kannte/kennt. Handelte es sich dabei eher um einen flüchtig Bekannten, sollte die Einleitung etwa so aussehen: Erschüttert und traurig habe ich von dem Tod Ihres Mannes (Mutter, Vater, Bruder etc.) erfahren. Der eigentliche Text sollte dann etwa so ausfallen: Ich hoffe, der Schmerz über den Verlust wird Sie nicht erdrücken, sondern die Erinnerung an die gemeinsame Zeit gibt Ihnen genug Kraft für die Zukunft. Hiermit möchte ich Ihnen mein herzlichstes Beileid aussprechen. Als Abschiedsgruß dann so etwas wie: Mit meinen Gedanken bin ich bei Ihnen.

War der Verstorbene hingegen ein sehr guter Bekannter oder sogar ein Familienmitglied, sollten natürlich auch die Worte persönlicher ausfallen. Hier könnte die Einleitung folgendermaßen ausfallen: Es fällt mir schwer, passende Worte zum Trost über den Tod Deines Mannes (Freundes, Schwester, Sohnes etc.) zu finden, zu erschüttert bin ich selbst darüber. Dann sollte auch ein persönlich gehaltener Text, mit Charaktereigenschaften des/der Verstorbenen folgen: Leider kann ich Dir diesen großen Schmerz nicht abnehmen, aber Du sollst wissen, dass ich immer für Dich da bin, wenn Du mich brauchst. Er/Sie war ein echter und immer hilfsbereiter Freund/Freundin und die vielen schönen Stunden, die ich mit ihm/ihr verbringen durfte, werde ich nie vergessen. Zum Abschluss noch Worte wie: Falls Du jemanden zum Reden brauchst, bin ich immer für Dich da. In liebevoller Verbundenheit.

Wohnwände sind wieder im Trend

Wohnwand

Früher schon bei vielen Familien im Wohnzimmer beliebt und heute wieder voll im Trend sind Wohnwände. Diese Möbel werden aus verschiedenen Einzelteilen zu einem Gesamterscheinungsbild zusammengebaut und vereinen mehre Funktionen. Zum einen bieten sie viel Platz für die Ablage von Bücher, Dekorationsgegenständen und Elektrogeräten. Wohnwände haben in der Regel immer eine Vorrichtung für einen Fernseher und eine Musikanlage. Spezielle Aussparungen an den Hinterteilen der Wohnwand sorgen dafür, dass unschöne Kabel verschwinden und somit ein ästhetisches Bild für den Betrachter entsteht. Moderne Wohnwände bestehen aus viel Glas und Metall und je nach Geschmack kann man die Art des Holzes oder des Beschlags wählen. Angeboten werden alle gängigen Holzsorten, darunter Ahorn, Buche, Eiche, Birke und viele andere. Auch exotische Tropenhölzer sind im Angebot, jedoch sollte man sich bei Tropenholz einen Herkunftsnachweis geben lassen, um die Nachhaltigkeit bei der Rohdung zu unterstützen. Im Trend sind glänzende Klarlacke in vielen verschiedenen Farben. Das Material dieser Wohnwände besteht aus Kunststoff oder Aluminium mit einer Grundfläche aus Sperr- oder Pressholz. Darüber hinaus sind in den Wohnwänden meistens Glasvitrinen integriert, die ein schönes Ambiente schaffen. Besonders bei einer weißen Hochglanz-Wohnwand sieht eine solche Vitrine sehr elegant aus

Moderne Wohnwände haben zudem Glasvitrinen, die mit LEDs beleuchtet werden. Die Farbe der LEDs kann man sich individuell und je nach Stimmung ausssuchen. Die elektrische Installation ist sehr einfach und die Anleitungen, auch für den Selbstausbau sind in der Regel selbsterklärend. Wer seine Wohnwand aber lieber vom Fachmann aufbauen lässt, der zahlt dafür einen kleinen Aufpreis. Die Teile für die Wohnwand sind oft in einer Vielzahl von Kartons verpackt und sind von der Größe her meistens im Kombi oder Transporter selbst zu transportieren.

Vorsicht bei Auslandsreiseversicherungen: Kriterien die zu beachten sind

cc by flickr / Jaume Meneses

Wenn der Urlaub lockt und die neuesten Reiseziele winken, dann ist wohl jedem klar: Der nächste Urlaub lockt. Ob unter Palmen auf den Balearen, ob beim Trekking im Himalaya oder beim Shoppen in Barcelona: Es gibt weltweit viele schöne Regionen zu entdecken. Nie war es so einfach, nie war es so komfortabel möglich, rund um den Globus und das so preiswert zu fliegen.
Doch bevor Badehose und Jeans Shorts, Sonnencreme und Outdoorkleidung gut verpackt werden, sollten potenzielle Urlauber über ihre Auslandskrankenversicherung nachdenken. Damit die Tage im Urlaub tatsächlich sorgenfrei genossen und selbst im Falle eines Falle schnelle Lösungen beim Arzt gefunden werde können, ist eine Versicherung unverzichtbar. Ohne eine solche können bei einem Unfall oder einer plötzlichen Erkrankung schnell dramatisch hohe Kosten entstehen, die für den Patienten selbst kaum zu schultern sind.

Generell gilt: Zunächst sollten Interessenten prüfen, welche Leistungen über die zu Hause existierende Krankenversicherung ohnehin auch im Ausland abgedeckt sind. Denn gerade im EU-Gebiet kann es vorkommen, dass die Kasse auch Leistungen im Ausland übernimmt und eine zusätzliche Versicherung eigentlich nicht nötig ist. Darüber hinaus gilt auch: Handelt es sich um eine Dienstreise ins Ausland, dann wird die herkömmliche Auslandskrankenversicherung in der Regel nicht greifen. Dazu zählt auch der Beinbruch beim Fertigen des Fotos, das aufgenommen wurde, um es später in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Nur für Privatreisen sind Leistungen abgedeckt. Schließlich sollten mögliche Interessenten darauf achten, dass auch die Kosten für eine Rückführung übernommen werden. Wer in Asien oder Afrika erkrankt und eine Operation dringend in Deutschland benötigt, wird gut daran tun, wenn die Versicherung den Transport trägt. Das sollte aber auch ausdrücklich in der Police vereinbart sein.

Wer diese Tipps beachtet, der wird im Ausland unvergesslich schöne Tage erleben und auch im Krankheitsfall die Probleme schnell und unbürokratisch lösen können. Er wird aber vor allem ganz entspannt durch Paris oder Prag bummeln, sich auf Mallorca sonnen oder auf den Kanaren segeln können.