Einmalige Geschenkideen

cc by flickr / AlBargan

Verschenken ist etwas sehr Schönes, doch die Suche nach einem guten Geschenk kann sehr schwer werden. Natürlich ist es sehr einfach Geld oder Gutscheine zu verschenken, doch nur mit einem außergewöhnlichen Geschenk kann man bleibenden Eindruck hinterlassen. Es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass man mit dem Geschenk nicht in ein Fettnäpfchen tritt, denn gerade bei lustig gemeinten Ideen ist dies sehr schnell der Fall.
Ein weiterer Aspekt ist natürlich die Besonderheit des Geschenks, denn dieses sollte keinesfalls etwas sein, was sich der Beschenkte auch so kaufen würde. Hierbei sollte natürlich auch darauf geachtet werden, dass es ein universelles Geschenk ist, bei dem der Betroffene nicht auf einen bestimmten Termin festgelegt ist, kommt wirklich gut an.
Ein sehr gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel ein Limousinenservice. Dieser ist nicht nur sehr flexibel, sondern sorgt auch noch für ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis. Ganz egal, ob er für die Fahrt in eine beliebte Diskothek oder in ein besonderes Restaurant genutzt wird, er wird auf jeden Fall ein wichtiger Bestandteil des perfekten Abends werden. Gerade deswegen sollte man sich überlegen, ob man die einzigartige Möglichkeit nutzen möchte, jemandem besonderen ein ganz spezielles Geschenk in Form eines Gutscheins für eine Limousine zu machen.
Diese kann auch sehr gut für eine Fahrt zur Diskothek in einer etwas weiter entfernten Stadt gemacht werden, denn gerade bei längeren Touren kann der gesamte Luxus besonders gut ausgekostet werden. Man sollte jedoch darauf achten, dass man sich bereits rechtzeitig auf den Gästelisten der Diskotheken eingetragen wird, denn nur so kann ein entspannter Abend garantiert werden.

Das iPad 3 und seine technischen Besonderheiten

Bereits seit dem ersten Tablet-PC aus dem namhaften Hause Apple erfreuen sich die kompakten Geräte mit dem Namen iPad einer weltweit großen Beliebtheit. Dies verwundert nicht wirklich, da selbige über eine beachtliche Vielseitigkeit verfügen und sich darüber hinaus mit wenigen Fingerzeigen bedienen lassen. Dies erschloss Apple eine völlig neue Zielgruppe, da nun auch Personen, die sonst eher unerfahren im Umgang mit einem Computer waren, von den interessanten Vorzügen des iPads profitieren konnten. Daher stellt es wohl kein großes Geheimnis dar, dass sich die Erfolgsgeschichte des iPads nun fortsetzt. Mittlerweile kann man sich für das Apple iPad 3 entscheiden, wobei die vierte Fassung bereits in den Startlöchern zu stehen scheint. Wer sich beim Kauf des Produkts noch nicht sicher ist, sollte sich beim Fachhändler beraten lassen. Auf dem Vermittlungsportal Euronics kann man Händler suchen, die das gewünschte Produkt anbieten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Die technischen Highlights des iPad 3
Das iPad 3 kann gleich in drei unterschiedlichen Speichervarianten mit jeweils 16, 32 oder auch 64 Gigabyte gewählt werden. Mit den Abmessungen von 241 x 186 x 9,4 Millimetern sowie einem Gewicht von gerade einmal 635 Gramm liegt der innovative Tablet aus dem Hause Apple perfekt in der Hand und gewährleistet eine hervorragende Handhabung in allen Bereichen. Das brillante Retina-Display verfügt über eine Größe von 9,7 Zoll und bietet eine maximale Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln, weshalb HD-Inhalte aller Art in erstklassiger Qualität genossen werden können. Zusätzlich sorgt der Cortex A5X-Prozessor für das nötige Maß an Power, um selbst aufwendiger Apps innerhalb kürzester Zeit ausführen zu können. Gespeist wird selbiger durch einen Gigabyte RAM Arbeitsspeicher. Bei den integrierten Schnittstellen kann auf die Varianten Bluetooth, WiFi, GPS sowie eine Unterstützung des 3G-Standards vertraut werden. Die rückseitig angebrachte Kamera leistet eine maximale Auflösung von fünf Megapixeln und kann darüber hinaus Videos in gestochen scharfem FullHD aufzeichnen. Das auf der Front montierte Gerät leistet VGA-Qualität und eignet sich für die Inanspruchnahme der Video-Telefonie. Der Akku bietet eine Leistung von zehn Stunden bis die nächste Ladung nötig ist.

Das iPad 4 bereits in den Startlöchern?
Wie bereits zu Beginn kurz erwähnt, scheint man jedoch im Hause Apple niemals zufrieden mit sich und seiner Arbeit zu sein, weshalb nach ersten Angaben die Arbeiten am iPad 4 bereits aufgenommen wurden. Das Überraschende hierbei wird es sein, dass aus Insider-Kreisen hervorgeht, dass das iPad 4 noch gegen Ende diesen Jahres in den Regalen stehen könnte. Hierdurch möchte man den Tablet-Plänen von Android und Windows 8 einen Strich durch die Rechnung machen. Bekannt ist bislang jedoch nur, dass die Prozessorleistung im direkten Vergleich zum iPad 3 deutlich an Kapazität zunehmen soll. Außerdem reißen die Gerüchte um ein Mini iPad nicht ab.