Goldene Himbeere 2012: Adam Sandler stellt peinlichen Rekord auf

pinit fg en rect gray 20 Goldene Himbeere 2012: Adam Sandler stellt peinlichen Rekord auf
Adam Sandler by wikimedia Angela George Goldene Himbeere 2012: Adam Sandler stellt peinlichen Rekord auf

cc by wikimedia/ Angela George

Die Verleihung der „Goldenen Himbeere“ ist das Gegenstück zur Oscar-Verleihung. Während sich bei den Oscars die Branche mal wieder selbst auf die Schultern klopft, so handelt es sich bei den „Razzies“ um eine Auszeichnung, die wohl keiner haben möchte. Ausgezeichnet werden nämlich die schlechtesten cineastischen Leistungen.

Bisher fanden die Verleihungen der „Goldenen Himbeere“ immer am Vorabend zur Oscar-Verleihung statt. In diesem Jahr verlegte man das Event auf den 1. April. Dabei sorgte Adam Sandler gleich für einen unrühmlichen Rekord: Sein Film „Jack und Jill“ erhielt ganze zehn Schmähpreise. Das sei das bisher katastrophalste Ergebnis für einen Film und seinen Hauptdarsteller überhaupt!

Sogar der große Al Pacino erhielt für seinen kurzen Auftritt in „Jack und Jill“ einen Razzie für die schlechteste Nebenrolle. Wie immer kamen die Stars nicht um den Preis in Empfang zu nehmen. Nur wenige trauten sich bisher hierher und bewiesen damit Humor, wie zum Beispiel Sandra Bullock oder Halle Berry.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>