Einmalige Geschenkideen

cc by flickr / AlBargan

Verschenken ist etwas sehr Schönes, doch die Suche nach einem guten Geschenk kann sehr schwer werden. Natürlich ist es sehr einfach Geld oder Gutscheine zu verschenken, doch nur mit einem außergewöhnlichen Geschenk kann man bleibenden Eindruck hinterlassen. Es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass man mit dem Geschenk nicht in ein Fettnäpfchen tritt, denn gerade bei lustig gemeinten Ideen ist dies sehr schnell der Fall.
Ein weiterer Aspekt ist natürlich die Besonderheit des Geschenks, denn dieses sollte keinesfalls etwas sein, was sich der Beschenkte auch so kaufen würde. Hierbei sollte natürlich auch darauf geachtet werden, dass es ein universelles Geschenk ist, bei dem der Betroffene nicht auf einen bestimmten Termin festgelegt ist, kommt wirklich gut an.
Ein sehr gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel ein Limousinenservice. Dieser ist nicht nur sehr flexibel, sondern sorgt auch noch für ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis. Ganz egal, ob er für die Fahrt in eine beliebte Diskothek oder in ein besonderes Restaurant genutzt wird, er wird auf jeden Fall ein wichtiger Bestandteil des perfekten Abends werden. Gerade deswegen sollte man sich überlegen, ob man die einzigartige Möglichkeit nutzen möchte, jemandem besonderen ein ganz spezielles Geschenk in Form eines Gutscheins für eine Limousine zu machen.
Diese kann auch sehr gut für eine Fahrt zur Diskothek in einer etwas weiter entfernten Stadt gemacht werden, denn gerade bei längeren Touren kann der gesamte Luxus besonders gut ausgekostet werden. Man sollte jedoch darauf achten, dass man sich bereits rechtzeitig auf den Gästelisten der Diskotheken eingetragen wird, denn nur so kann ein entspannter Abend garantiert werden.

Praktisch, praktisch: Socken automatisch per Abo bekommen

Vestire Herrensocken

Vestire Herrensocken

Auf der Seite www.vestire.com kann man Alltagstextilien kaufen, unter Alltagstextilien fallen Textilien wie Socken, Unterhemden, und Unterwäsche. Der Service richtet sich speziell an Männer die entweder keine Zeit haben diese Textilien einzukaufen oder die es einfach leid sind in überfüllten Warenhäusern nach qualitativ Hochwertiger Unterwäsche zu suchen.

Die Hauptprodukte von Vestire sind schwarze Wadensocken die in 3 verschiedenen Farben zur Auswahl stehen und speziell für anspruchsvolle Männer hergestellt werden. Kniestrümpfe die ebenfalls in 3 Farben vorhanden sind und perfekt für niedrige Temperaturen und einen harten Winter sind. Zuletzt noch Sneaker Socken die in 2 Farben zur Auswahl stehen und dem Träger für Sport, Freizeit und Alltag eine Atmungsaktive und Geruchshemde Socke bieten. Die Strümpfe von Vestire haben einen qualitativ hohen Standard sind sehr langlebig und haben eine gute Passform. Hergestellt werden die Socken aus gekämmter Baumwolle, Polyamid und Elasthan.

Besonders ist das Bestellsystem von Vestire man hat mehrere Optionen, so kann man 1 Testpaar kaufen um die Socken zu testen, ein Probepaket bestehend aus 3 Paar Socken oder man bestellt ein Socken-Abonnement bei dem man alle 3 Monate 3 Paar Socken zugestellt bekommt. Es gibt auch eine Geld-zurück-Garantie falls einem die Ware nicht gefällt. Der Versand ist dabei für den Kunden immer Kostenlos. Man kann die Waren von Vestire auch Telefonisch bestellen und ist nicht auf das Internet angewiesen.
Bezahlen kann man per Lastschriftverfahren, Visa oder Master Card. Vestire hat auch eine Facebook Präsenz wo sie sich auf dem aktuellen Stand halten können. Gegründet wurde Vestire 2012 von Daniel Pahl und Jessica Stiles und der Firmensitz ist in Berlin.

Beileidsbekundungen: So machen Sie es richtig

cc by flickr / atomicjeep

Wenn ein Mensch gestorben, sitzt man oft in einer Zwickmühle. Einerseits möchte man den trauernden Hinterbliebenen sein Beileid bekunden, andererseits fehlen einem oft die passenden Worte. Dabei sind die Trauernden meist so dankbar für jedes tröstende Wort und stilvolle Trauerkarten von Leuten, denen der Verstorbene etwas bedeutet hat. Egal, in welcher Form die Beileidsbekundung stattfindet, ob mündlich bei der Beerdigung oder schriftlich als Trauerbrief oder Karte, eines sollte sie immer sein, einfühlsam.

Die wichtigsten Punkte der schriftlichen Beileidsbekundung:

Wer sein Beileid schriftlich bekunden möchte, hat zum einen die Möglichkeit sich im Handel eine Trauerkarte zu kaufen, die Auswahl reicht meist von eher schlicht, bis hin zu extravagante und stilvolle Trauerkarten, oder er verfasst einen handgeschriebenen Trauerbrief. Bei der Wahl der Worte kommt es im Wesentlichen darauf an, wie gut man den Verstorbenen oder auch den/die Hinterbliebenen kannte/kennt. Handelte es sich dabei eher um einen flüchtig Bekannten, sollte die Einleitung etwa so aussehen: Erschüttert und traurig habe ich von dem Tod Ihres Mannes (Mutter, Vater, Bruder etc.) erfahren. Der eigentliche Text sollte dann etwa so ausfallen: Ich hoffe, der Schmerz über den Verlust wird Sie nicht erdrücken, sondern die Erinnerung an die gemeinsame Zeit gibt Ihnen genug Kraft für die Zukunft. Hiermit möchte ich Ihnen mein herzlichstes Beileid aussprechen. Als Abschiedsgruß dann so etwas wie: Mit meinen Gedanken bin ich bei Ihnen.

War der Verstorbene hingegen ein sehr guter Bekannter oder sogar ein Familienmitglied, sollten natürlich auch die Worte persönlicher ausfallen. Hier könnte die Einleitung folgendermaßen ausfallen: Es fällt mir schwer, passende Worte zum Trost über den Tod Deines Mannes (Freundes, Schwester, Sohnes etc.) zu finden, zu erschüttert bin ich selbst darüber. Dann sollte auch ein persönlich gehaltener Text, mit Charaktereigenschaften des/der Verstorbenen folgen: Leider kann ich Dir diesen großen Schmerz nicht abnehmen, aber Du sollst wissen, dass ich immer für Dich da bin, wenn Du mich brauchst. Er/Sie war ein echter und immer hilfsbereiter Freund/Freundin und die vielen schönen Stunden, die ich mit ihm/ihr verbringen durfte, werde ich nie vergessen. Zum Abschluss noch Worte wie: Falls Du jemanden zum Reden brauchst, bin ich immer für Dich da. In liebevoller Verbundenheit.

Vorsicht bei Auslandsreiseversicherungen: Kriterien die zu beachten sind

cc by flickr / Jaume Meneses

Wenn der Urlaub lockt und die neuesten Reiseziele winken, dann ist wohl jedem klar: Der nächste Urlaub lockt. Ob unter Palmen auf den Balearen, ob beim Trekking im Himalaya oder beim Shoppen in Barcelona: Es gibt weltweit viele schöne Regionen zu entdecken. Nie war es so einfach, nie war es so komfortabel möglich, rund um den Globus und das so preiswert zu fliegen.
Doch bevor Badehose und Jeans Shorts, Sonnencreme und Outdoorkleidung gut verpackt werden, sollten potenzielle Urlauber über ihre Auslandskrankenversicherung nachdenken. Damit die Tage im Urlaub tatsächlich sorgenfrei genossen und selbst im Falle eines Falle schnelle Lösungen beim Arzt gefunden werde können, ist eine Versicherung unverzichtbar. Ohne eine solche können bei einem Unfall oder einer plötzlichen Erkrankung schnell dramatisch hohe Kosten entstehen, die für den Patienten selbst kaum zu schultern sind.

Generell gilt: Zunächst sollten Interessenten prüfen, welche Leistungen über die zu Hause existierende Krankenversicherung ohnehin auch im Ausland abgedeckt sind. Denn gerade im EU-Gebiet kann es vorkommen, dass die Kasse auch Leistungen im Ausland übernimmt und eine zusätzliche Versicherung eigentlich nicht nötig ist. Darüber hinaus gilt auch: Handelt es sich um eine Dienstreise ins Ausland, dann wird die herkömmliche Auslandskrankenversicherung in der Regel nicht greifen. Dazu zählt auch der Beinbruch beim Fertigen des Fotos, das aufgenommen wurde, um es später in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Nur für Privatreisen sind Leistungen abgedeckt. Schließlich sollten mögliche Interessenten darauf achten, dass auch die Kosten für eine Rückführung übernommen werden. Wer in Asien oder Afrika erkrankt und eine Operation dringend in Deutschland benötigt, wird gut daran tun, wenn die Versicherung den Transport trägt. Das sollte aber auch ausdrücklich in der Police vereinbart sein.

Wer diese Tipps beachtet, der wird im Ausland unvergesslich schöne Tage erleben und auch im Krankheitsfall die Probleme schnell und unbürokratisch lösen können. Er wird aber vor allem ganz entspannt durch Paris oder Prag bummeln, sich auf Mallorca sonnen oder auf den Kanaren segeln können.

Modetrends für Damen im Sommer 2012

Sommermode

Sommermode – flickr/evocateur

Angesagte Designer verzichten diesen Sommer bewusst auf die Präsentation kompletter Ensembles. Sie richten ihr Augenmerk verstärkt auf einzelne Bekleidungsstücke, die je nach Anlass und Stimmung unterschiedlich kombiniert werden können. Individuelle Modelle, reich an Details, und hochwertig in der Verarbeitung, treten an die Stelle festgelegter Mode Diktate mit Uniform-Charakter.

Bunte Farben und Graphik-Designs
Kräftiges Rot, Pink, und Blau, sind die Modefarben des kommenden Sommers. Colour Blocking ist nach wie vor aktuell, und neben den leuchtenden Farben sind Muster ein ganz großes Thema. Mille fleurs, exotische Prints, Paisley, aber auch Streifen, Karos, und Punkte, zieren die Stoffe von Kleidung, Taschen, und Schuhen. Fotorealistische Drucke auf Tops und Kleidern sorgen dafür, garantiert nicht übersehen zu werden. Wer es nicht so auffällig mag, findet bei den Sommer Modellen eine große Auswahl an zarten Pastelltönen, besonders gefragt sind die Farben Vanille, Apricot, und Pistazie. Ein All-Time-Favourite für die heißen Tage ist und bleibt Weiß. Outfits, komplett in Weiß gehalten, aber auch in Kombination mit Schwarz oder Marine, wirken klassisch und elegant und sind auch im Sommer 2012 absolut tragbar.

Asymetrische Schnitte und üppige Details
Ein Highlight der Sommermode 2012 sind die Kleider. Zweilagig, mit Volants oder Rüschen, großem Blütenmuster oder Uni – Kleider sind absolut en Vogue. Asymetrisch geschnitten, als Hänger, Cocktailkleid, oder in der aktuellen Maxi-Länge, ist für jeden Geschmack und Figurtyp das Passende dabei. Laut massbluse.com sind auch Schluppenblusen weiter im Trend. Röcke variieren von Midi bis Maxi, bevorzugte Materialien sind weich fallende, fließende Stoffe wie Seide, Krepp-Chiffon, oder Viskose. Bei den Hosen sind weite Schnitte im Vormarsch. Dies gilt nicht nur für Marlene-Hosen, die durch den Dandy Look nach wie vor im Trend liegen, sondern auch für Chinos, Pluderhosen mit breitem, elastischem Bund, und Hosen in aktueller 7/8 Länge.

Schuhe und Accessoires

Ballerinas mit Bändern oder Schleifen, Dandy-Schnürer mit gestanztem Lochmuster, aber auch Pumps mit rundem Leisten und breiterem Absatz, Peep-Toe oder geschlossen, passen perfekt zur Mode dieses Sommers. Auffällige Details, Material-Mix, Loch- und Netzverzierungen, und Lack, sind sowohl bei Schuhen als auch bei Taschen Top-aktuell. Cat-Eye Sonnenbrillen, Schmuck im Art Deco Stil, und Kopftücher im Stil der 20er Jahre sind ideale Begleiter für den perfekten Sommer-Look 2012.