Rocklegende Gary Moore ist tot

pinit fg en rect gray 20 Rocklegende Gary Moore ist tot

Heute Morgen hab ich es im Frühstücksfernsehen gesehen: Gary Moore, der u.A. durch seinen Welthit "Still got the Blues" Kultstatus erreichte ist am gestrigen Sonntag im Alter von 58 Jahren tot in seinem Hotelzimmer im spanischen Estepona (Costa del Sol) aufgefunden worden.

Zu "Still got the Blues" gibt es übrigens eine sehr nette Andekdote in meinem Leben, die ich aber mit schmunzeln im Gesicht an dieser Stelle nur andeutungsweise wiedergeben mag: Es war ein mal ein Nachbarspärchen, das mir zu einem gewissen Zeitpunkt einmal sehr weh getan hat. Nun – deren Schlafzimmer war genau Wannd an Wand zu meinem damaligen Homeoffice, in dem sich auch meine Gitarren befanden. Man kann (eben diesen Song) natürlich auch Sonntag Morgen um 8.00  mit Kopfhöhrer üben…..muss man allerdings nicht und drei mal dürft Ihr raten, für welche Variante ich mich entschieden habe….?

Aber zurück zum Thema: mich stimmen solche Nachrichten immer sehr nachdenklich, denn langsam gehen sie alle von uns: Patrick Swayze, Michael Jackson, Inge Meysel, Zimbl (der charismatische Sänger der Bates (läuft übrigens grad bei mir im Hintergrund).. und jetzt eben auch Gary Moore. Natürlich lass ich es mir nicht nehmen ihm mit einem Song Tribut zu zollen, allerdings verzichte ich an dieser Stelle ganz bewusst auf die 100.000te Veröffentlichung von "Stillgot the Blues" und stelle statt dessen Onkel Tom Angelrippers "Bon Scott hab ich noch Live gesehn" vor, dass (und da wette ich drauf) vielen meiner Leser vollkommen unbekannt sein dürfte, dessen Kernaussage aber auf viele von uns zutrifft (Auch wenn ich für Bon Scott noch zu klein war – Kurt Kobain hab ich aber definitiv Live gesehn, hehe….) – Euch viel Spass und R.I.P Gary- wo immer Du jetzt bist….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>