Auch bei mir gibt es nun einen Flattr Button

Wer diesen Blog liest wird sicher der kleine Flattr-Button aufgefallen sein der sich seit ca. 2 Wochen über jedem Artikel befindet. Hierüber können die Leser einer Website oder (wie in meinem Falle) eines Blogs per Klick ein kleines Dankeschön in Form von Geld zukommen lassen. Ich habe besagten Button sowohl hier als auch auf "Happy Cooking leicht gemacht" eingebaut.

flattr logo beta Auch bei mir gibt es nun einen Flattr ButtonBloggen ist ein sehr zeitaufwendiges Hobby und deswegen finde ich es sehr schön die Besucher auf eine einfache Art und Weise dem Blogger oder jedem anderen Webseitewnbetreiber der (aus welchen Gründen auch immer) kostenlos informationen bereitstellt eine kleine Anerkennung zukommen lassen können.

Flattr wurde in der letzten Zeit besonders von Bloggern viel diskutiert und die Meinungen hierüber sind ziemlich kontrovers. Aber gerade ein solcher Meinungsaustausch ist ja schließlich genau das was ich persönlich am Bloggen so schön finde. So habe ich gesurft, gegoogelt, gelesen, mitdiskutiert und mir selbst eine Meinung gebildet. Sascha Lobo beispielsweise befürchtet dass gerade kleinere Blogs draufzahlen undd hat sich deshalb gegen Flattr entschieden während auf t3n.de der Einbsatz dieses Dienstes befürwortet wird. Alle die Flattr nicht kennen (sollten) und die sich über das Prinzip informieren möchten sei nachfolgendens Video empfohlen:

"Ob Flattr auf Dauer ein Erfolg wird, hängt maßgeblich von zahlenden Nutzern ab, die nicht nur auf eigene Einnahmen schielen. Warum bezahlen sie für etwas, das “kostenlos” ist"

Dieses Zitat welches ich auf carta.info gefunden hab drückt meiner Meinung nach die Quintessenz des Ganzen auf einfache Art und Weise aus, denn mit den Usern steht und fällt das Ganze. Und ob Ihr es mir nun glaubt oder nicht: gerade in diesem Umstand  sehe ich eine sehr große Chance dass sich Flattr als Micropaimentdienst etabliert, denn nur wer gibt kann auch empfangen.

Das Prinzip ist einfach:

  1. Anmelden
  2. Geld einzahlen
  3. Einen monatklichen Betrag angeben den man "verrflattern" möchte (2,00.–20,00.-Euro)

flattr Auch bei mir gibt es nun einen Flattr Buttonund schon kann man jedes mal wenn man einen tollen Artikel liest (gerade wenn er einem bei der Lösung eines Problems geholfen hat) per Knopfdruck beim Verfasser des Artikels bedanken. Und es macht auch durchaus Sinn dies zu tun denn wenn nach Ablauf des Monats nicht ein einziges mal  geflattert wurde kommt das monatliche Fee einer wohltätigen Organisation zugute – weg ist es also so oder so icon wink Auch bei mir gibt es nun einen Flattr Button

Ich bin der Meinung dass Dienste wie Flattr einen Schritt in die richtige Richtung darstellen und dazu beitragen können "wertvollen" Content (Tutorials, Hilfestellungen, Plugins,…) auch zukünftig für jedermann frei verfügbar anzubieten.

Seit 2 Wochen bin ich wie gesagt nun dabei und ich freue mich über jeden Klick auf den Button um Beiträge die es Euch Wert sind zu unterstützen. Ob hier oder  anderswo -  damit die Online-Welt weiterhin so vielfältig bleibt  und nicht hinter Bezahlschranken verschwinden muss.

Und  wie seht Ihr das?

Mich interessiert in dem Zusammenhang natürlich auch über einen Flattr-Account verfügt, Ihr das mal in Erwägung gezogen habt, eher ablehnt, welche Art von Content Iht unterstützen würdet (oder bereits tut), oder, oder, oder… Und bevor ich´s vergess:

Ich kann noch 2 Leute zu Flattr einladen: Also wer Interesse hat formuliert ddies am Besten einfach per Kommentar und ich schick den ersten beiden die das wollen den Code gern zu.