Doppelt gemoppelt

Heute berichte ich euch einmal über einen tollen Internetdienst, mit welchen man seine Doppelgänger finden kann, denn auch wer vielleicht keinen genetischen sogenannten DNA Zwilling hat verfügt vielleicht über einen Pendant der Ihm oder Ihr sowohl in  körperlicher als auch auf geistiger Ebene sehr, sehr ähnlich ist. Die Rede ist von TwinSearcher. Dieser Dienst  existiert bereits seit September 2008, funktioniert denkbar einfach und das Beste daran – er ist absolut kostenlos!!!

TwinSearcher ist nach Unternehmensangaben schon alleine deshal so revulutionär weil es im Kern  nicht weniger als 3  Pointen und Neuigkeiten gibt  die bisher so im Internet nicht zu finden sind:

1) Man kann Doppelgänger (für sich oder andere)  suchen die sich untereinander  auch  psychisch (!) ähneln. Das ist neu!

2) Mit TwinSearcher kann jeder  Forschungsergebnisse generieren, für die Wissenschafter
früher Jahre und Jahrzehnte gebraucht haben. Erwähnenswert ist dazu der Menüpunkt "Statistik und TSII-Demo". Eine Echtzeitabfrage, wie sich Händigkeit und Blutgruppe prozentual verteilen, ist etwas Neues und spannend dazu.

3) Mit TwinSearcher wird das Phänomen "Social Community" und "Forschung  für alle" verknüpft. Daran arbeiten Firmen wie Google schon seit Jahren (zB mit 23andme.com); allerdings ohne Erfolg

Meine persönliche Meinung zu dem Thema:

Böse Zungen haben früher zwar einmal behauptet ich wäre die Reinkarnation von Jim Morrison (wie immer die das gemeint haben mögen)  , aber so richtig ernsthaft habe ich mir offen gestanden noch keine großen Gedanken um einen Zwilling oder Sehlenverwandten gemacht. Ich gebe jedoch zu dass mich die Vorstellung durchaus fasziniert, dass es da draussen eine oder einen Doppelgänger / -in geben könnte und schon allein deshalb werde TwinSearcher mit Sicherheit schon bald einmal ausprobieren….

Internetfernsehen stetig auf dem Vormarsch

Rechtzeitig zum Start der neuen Bundesligasaison am 07. August häufen sich die Angebote verschiedener IPTV Anbieter. Fernsehen über die Internetverbindung  gibt es zwar schon seit Oktober 2006 in Deutschland, brauchte allerdings eine ganze Zeit um vom Zuschauer angenommen zu werden.

Dank einer großen Vermarktungsoffensive der “großen Drei” Arcor, HanseNet (Alice)  und der Deutschen Telekom wird IPTV nun auch hierzulandeimmer populärer. Kein Wunder, denn neben den teilweise nicht unerheblichen Preisvorteilen gegenüber herkömmlichen PayTV Anbietern bietet IPTV auch einige nette Zusatzfunktionen und Optionen  wie Video on Demans, zeitversetztes Fernsehen, Sendungen auf Abruf und integrierte elektronische TV-Zeitschriften. Ausserdem können Bild- und Tonqualität schon lange gegen digitale Kabel- und SAT-Lösungen mithalten. Bei der Fülle verschiedener IPTV Anbieter wollte ich mich dann doch mal etwas näher umschauen:

Arcor DigitalTV

Dieses Angebbot ist bereits in 60 Städten deutschlandweit verfügbar (Tendenz steigend) und  bietet im Gegensatz zu den normalen DigitalTV-Angeboten umfangreiche Zusatzfunktionen. So kann beispielsweise über die “Restart” Funktion eine bereits angelaufene Sendung neu gestartet und wieder von Anfang an ansehen werden. Dies ist besonders praktisch wenn unvorhergesehener Besuch oder ein längeres Telefonat den Genuss des Blockbusters stören.Mehrsprachige Senderangebote ( türkisch, polnisch und russisch) und der elektronische Programmführer vom Partner “TV Movie” runden das Angebot ab. Ab August könnte es hier übrigens noch einmal zu positiven Veränderungen kommen, wenn Vodafone den Konzern übernimmt. Die dortigen Verantwortlichen haben atraktive Angebote angekündigt um sich noch besser in diesem Wachstumsmarktt zu etablieren.

Alice homeTV

Alice, die Privatkundenmarke von HanseNet kann von sich behaupten  der erste IPTV Anbieter in Deutschland zu sein. Dies schlägt sich auch in der Bandbreite des Angebots wieder, denn Alice bietet ein umfassendes und einzigartiges TV-Erlebnis:Bei  ca. 65 Fernsehsender (Free TV), 30 PayTV Kanäle in 3 Paketen und eine Video-on-Demand Auswahl von über 1800 Titeln aus allen Genres dürfte jeder Zuschauer das für sich geeignete Angebot zusammenstellen können.

T-Home Entertain

Bereits seit über 2 Jahren bietet “T-Home” auch digitales Fernsehen an. Das umfangreiche Unterhaltungsprogramm welches u.A. aus 70 TV-Sender im Grundpaket,  über 70 PayTV-Sender,  4 Sprachpaketen (türkisch, polnisch, russisch und italienisch) und über Video-on-Demand Titeln lässt keine Zuschauerwünsche offen. Das Angebot wird mit einem schnellen Internetzugang und günstigen Telefon-Flatrates gepaart und diese Komplettpakte  werden als “Entertain” definiert. Neue interaktivite Zusatzoptionen, gepaart mit einem neuem Standard in digitaler Bild- und Soundqualität ermöglichen es weiterhin die Sendungen in HD zu sehen und sogar Einfluss in die Handlung zu nehmen. Das ist Fernsehen “zum Anfassen”

Übrigens startet  mit Liga Total zu Beginn der kommenden Fußball-Bundesliga-Saison  auch ein neues Sport-TV-Angebot bei T-Home Entertain. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit der Constantin Medien AG, welche ebenfalls am DSF beteiligt ist realisiert. Alle Spiele werden in hoher Auflösung übertragen  und 30 Minuten nach Spielende sollen Zusammenfassungen angeboten werden, welche  aus dem TV-Archiv von T-Home Entertain geladen werden können.

Grundvorausetzung zur Nutzung von IPTV Angeboten sind schnelle Internetzugänge mit mindestens 6 – 16 MBit/s. Da Diese bereits jetzt von gut 17 Millionen Haushalten erreicht werden ist also davon auszugehen, dass diese Form des Entertainments in Zukunft immer mehr anhänger finden und das Angebot entsprechend immer größer wird. Auf IPTV Sparverrgleich werdet Ihr aber stets auf dem Laufenden Gehalten und ich bin selbst sehr gespannt wohin die Reise führt und werde auf jeden Fall von Zeit zu Zeit einen Blick riskieren.