Speedshopping – dealclub: Heisse Preise für kühle Köpfe

hallimash Speedshopping   dealclub: Heisse Preise für kühle Köpfe Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Als ich die Einladung bekam über Dealclub zu schreiben war ich erst sehr skeptisch. Schließlich hört man doch immer einmal wieder von angeblichen Schnäppchenquellen, bei denen Gebote gekauft und abgegeben werden dürfen und letztlich nur einer gewinnt: der Betreiber, der es schaffte, den Spieltrieb des Bieters zu wecken. Da aber letztlich doch meine Neugier siegte was sich hinter der Headline "Speedshopping – Dealclub" verbirgt hab ich dann doch mal einen genaueren Blick darauf geworfen und wurde in der Tat positiv überrascht.

Was ist Dealclub?

9404d65cb8cc1e18210ada6c66684015 Speedshopping   dealclub: Heisse Preise für kühle KöpfeHierbei handelt es sich um eine Plattform auf ­der in der Hauptsache elektronische Güter (Computer, Notebooks, Camcoreder, Navys, ect…) in gezielten Verkaufsaktionen angeboten werden. Da die Preisersparniss gegenüber der UVP bis zu zu 80% beträgt lässt sich hier in der Tat von einem "Big Deal" sprechen. Das ist übrigens deshalb möglich weil es sich bei den angebotenen Artikel um B-Ware, also Ware die wieder zurückgeschickt wurde oder wo die Verpackung beschädigt ist, handelt. Diese wird dann bevor sie wieder in den Handel geht auf ihren einwandfreien Zustand hin überprüft. Die Garantie von B-Ware beträgt übrigens 12 Monate, also auch von der Seite hab ich keine Bedenken Dealclub zu empfehlen.

Und wie funktioniert das genau?

Vor dem Big Deal steht die Anmeldung. Diese ist kostenlos und in Windeseile erledigt. Jeder registrierter Dealclubber hat nun die Möglichkeit sich bei den laufenden Big Deals umzusehen. Hat man dann das Produkt der Begierde gefunden, wird es spannend: Neben dem Standardpreis, der offen sichtbar ist, befindet sich der "Big Deal" Button. Drückt Ihr ihn, erscheint der stark herabgesetzte Preis und nun gilt es eine schnell zu sein, denn Ihr habt lediglich 33 Sekunden Zeit Euch zu entscheiden ob Ihr den Big Deal annehmt oder nicht. Falls der Big Deal aus irgendwelchen Gründen verpasst wurde ("Soll ich … soll ich nicht" – 33 Sekunden sind ja auch schnell um) bekommt Ihr noch ein "Last Chance"-Angebot, welches zwar nicht so deutlich reduziert wurde, aber immer noch gut unter dem Standartpreis liegt.

Habt Ihr Euch für den Big Deal oder das "Last Chance"-Angebot entschieden bleint aber nicht viel Zeit zum Luft holen, denn innerhalb der nächsten 15 Minuten muss der Deal "unter Dach und Fach" sein oder anders Formuliert: Nachdem Ihr das Produkt Euerer Wahl in den Warenkorb gelegt habt ­verbleibt Euch eine viertel Stunde um die Bestellung abzuschließen. Als Bezahlmöglichkeit stehen Euch neben diversen Kreditkarten auch Paypal, die Überweisung oder die Lieferung per Nachnahme zur Verfügung. Eine kurze Zusammenfassung findet Ihr übrigens auch hier.

Mein Fazit:

Dealclub bietet meiner Meinung nach neben dem Sparpotential ein tolles Shoppingerlebniss für Kunden die wissen was sie wollen und/oder sich bereits im Vorfeld informiert haben. Den "Big Deal" vergleiche ich gern mit einer Wundertüte, bei der man schließlich auch erst nach dem öffnen erfährt, was sich in ihr verbirgt. Alles in Allem ist der Spaßfaktor sehr hoch, und wenn Ihr Euch Elektronilartikel zulegen wollt, ist ein Blick auf Dealclub auf keinen Fall verkehrt icon biggrin Speedshopping   dealclub: Heisse Preise für kühle Köpfe