SPARX: Ein Videospiel gegen Depressionen

In den Medien wird meist gerne auf Videospiele geschimpft, wohl auch weil es so einfach ist. Jedoch vergessen die Medienvertreter dabei, dass die meisten Zocker die Spiele sinnvoll zur Entspannung nutzen. Wissenschaftler haben nun sogar ein Videospiel entwickelt, das gezielt gegen Depressionen wirkt, wie eine Studie bestätigt hat.

Das 3D-Fantasyspiel nennt sich SPARX und wurde an fast 100 Jugendlichen im Durchschnittsalter von Fünfzehneinhalb drei Monate lang getestet. All diese Jugendliche hatten Probleme mit Depressionen. Zum Vergleich wurde eine Gruppe über gewöhnliche Sitzungen bei Fachleuten therapiert.

Das Ergebnis war am Ende erstaunlich: 44 Jugendliche waren nach dem Spielen von SPARX vollkommen geheilt, was nur bei 26 Prozent der jungen Leute aus der Vergleichsgruppe der Fall war! In dem Spiel geht es darum Herausforderungen zu meistern. Man lernt dabei unter anderem wie man mit Wut, Frust und seelischen Verletzungen umgeht. Zudem werden Wege gezeigt wie man negative Gefühle in kreative Gedanken umwandeln kann.