Tudor Uhren – zeitlose Eleganz

hallimash Tudor Uhren   zeitlose Eleganz

Für den ersten Eindruck gibt es für gewöhnlich keine zweite Chance, sagt man. Genau gesagt sind die ersten 150 Millisekunden entscheidend, welches Bild unser Gegenüber von uns hat. Deshalb ist es gerade im Geschäftsleben unabdingbar auf einige Dinge zu Achten, wenn man keinen Fauxpas riskieren will. Neben sauberer und korrekt sitzender Kleidung sollte man(n) besonderes Augenmerk auf die richtige Krawattenlänge (endet genau über dem Gürtel – nicht darüber oder Zentimeter davor) und ein stets geputztes und intaktes Schuhwerk legen und auch die Uhr am Handgelenk sagt eine Menge über den Träger aus.

Wer sich mit qualitativ hochwertigen Zeitmessern beschäftigt, stößt früher oder später auf TUDOR, der Zweitmarke von Rolex. Deren Begründer Hans Wilsdors hatte als die Armbanduhr den ersten Höhepunkt ihrer Entwicklungsphase hatte darüber nachgedacht eine Uhr herzustellen, die bei gleicher Zuverlässigkeit von den Fachhändlern preisgünstiger verkauft werden kann als das Flagschiff mit der fünfzackigen Krone im Logo. So wurde am 06. März 1946 die Marke Tudor ins Leben gerufen. Namensgebend war übrigens das walisische Königsgeschlecht (1485 bis 1603), dem u.A. auch Heinrich VIII entstammte.
Tudor rechts Tudor Uhren   zeitlose Eleganz Tudor1 Tudor Uhren   zeitlose Eleganz Tudor Links Tudor Uhren   zeitlose Eleganz
Wenn ich die Wahl zwischen einer Rolex und einer TUDOR hätte, würde ich auf jeden Fall zur Letzteren greifen, denn mal abgesehn vom meiner Meinung nach besseren Image verbindet sich hier auch Tragekomfort, Eleganz, Sportlichkeit und Zeitlosigkeit wie bei kaum einer anderen Uhr. Dies gilt insbesondere für die Heritage Chrono, dem neuesten Modell der TUDOR-Sportkollektion. Passend zu der Tatsache, dass TUDOR seit 2009 offiziellen “Timing Partner” von Porsche ist, erinnert das schwarz-graue Ziffernblatt der Uhr doch sehr stark ein die Instrumente eines Sportwagens. Die Heritage Chrono setzt auf klare Linien und schlichte, zeitlose Eleganz und ist für meinen Geschmack eine der schönsten Luxusuhren des Jahres 2010 überhaupt, aber leider mit einem Kaufpereis von ca. 3.000.- Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen und wird deshalb wohl auch noch längere Zeit auf meinem Wunschzettel stehen …