Wunderschöne Herrenmode bei Esprit

Wer öfters mal auf diesem Blog mitliest hat schon längst bemerkt, dass ich einen ausgesprochenen Faible für urbane Mode habe. Komischer weise habe ich bei Esprit  (bis jetzt) immer sehr wenig Beachtung. Doch ich revidierte meine Meinung umgehend, als ich heute mehr oder weniger auf den Onlineshop dieses Modelabels stieß und etwas darin stöberte.

Esprit ist sehr vielseitig

Ich weiß nicht warum, aber bis jetzt dachte ich bei Esprit immer an Mode für sehr jungen und dünnen Menschen. Ein Blick ins innere des Onlineshops belehrte mich da aber durchaus eines Besseren. Da ich sowieso auf der Suche nach ein paar neuen Jeans bin stöberte ich zuerst in dieser Abteilung und was soll ich sagen? Ich war sowohl von der Auswahl als auch von den Preisen angenehm überrascht. Mein Favorit war auch gleich gefunden: die EAGLE STRAIGHT FIT aus aus Dark Denim für 49,95 Euro. Da ich in etwa 70.- Euro geplant hatte gab es für 19,95.- Euro auch direkt den passenden Gürtel dazu und ich war Happy

Was hat Esprit außer Jeans noch zu bieten?

Esprit Online-ShopLässt sich mit zwei Worten zusammenfassen: ziemlich viel. Allein im Bereich Herrenmode (der mich ja nun mal am  meisten interessiert), finden sich neben Hemden, Shirts, Hoodies, Sweatshirts und Schuhe auch Sackos, bzw. Anzüge und Hosen die sich hervorragend im Büro tragen lassen, sowie jeder Menge Accesoires.Die Bereiche Damen- und Kindermoden sind bei Esprit übrigens ähnlich gut sortiert und bestückt.

Womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte war dass es im Onlineshop von  Esprit auch einen Bereich Wohnen gibt. Wie gesagt: ich schenkte diesem Label in der Vergangenheit einfach zu wenig Beachtung, sonnst hätte ich mich hier durchaus schon früher Das eine oder Andere Mal umgesehen.

Den Bestellprozess bei Esprit….

….möchte ich in einem Satz umschreiben. Logisch, aber erst mal gewöhnungsbedürftig.  Richtig gut finde ich, dass mir bereits wenn ich mit der Maus über das Produktbild fahre sämtliche verfügbaren Größen angezeigt werden. Zum Bestellen klicke ich dann auf eben dieses  Bild, suche mir die Größe aus und lege den Artikel dann in den Warenkorb. Gewöhnungsbedürftig war allerdings, dass  bei meiner Jeans zuerst die Bundweite und dann die Länge anzugeben war und nicht die Größe (in meinem Fall 34/34) von Esprit schon vorgegeben war.

Beim Gang an die Kasse hat der Kunde dann noch die Möglichkeit Mitglied im kostenlosen Esprit club zu werden und bei jedem Einkauf 3% Rabatt zu sammeln. Dann noch die Liefer-/ und Rechnungsdaten eingeben, die Bezahlmethode ( Gift Card, Kauf auf Rechnung, Nachnahme, PayPal oder Kreditkarte) auswählen und die Bestellung abschicken

Mein Fazit

Wer auf der Suche nach schöner und bezahlbarer Mode ist wird bei Esprit in jedem Fall fündig. Mir hat das auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und es war mit Sicherheit nicht mein letzter Einkauf hier.

Haltet euere Bälle sauber, Männer!!!

Die Firma Unilever propagiert mit Ihrer Marke "Axe" bereits seit einigen Jahren die vermeintlich positivenWirkung ihrer Produkte auf Frauen (dem berühmt-berüchtigten "Axe Effekt") und räumt regelmäßig mit Ihren Werbekampagnen wie z. B. der „Bom Chicka Wah Wah“ Kampagne im Jahr 2007 einen Preis nach dem anderen ab. Im nachfolgenden Spot geht es um  den neuen “Axe Detailer”, einem Reinigungsschwamm mit desses Hilfe "alle Bälle wieder sauber werden" solen – so das Vollmundige Versprechen. Die Kullisse ist eine typischen TV Home Shopping-Einstellung: Ein Studio mit einem Schreibtisch, einem großen "AXE"-Dekor und zwei äusserst atraktive Damen die mit jeder Menge Doppeldeutigkeiten die unterschiedlichsten Bälle von Schmutz befreien und auch wieder zum Glänzen bringen *gg*

Cumshots

Und wieder einmal geht es um ein sehr beliebtes Männerthema: "Heimatfilme"!!! Kein Mensch (und vor allem die Herren der Schöpfung nicht) schauen sich derlei Streifen an, aber die Pornoindustrie schmeist einen Film nach dem Anderen auf den Markt.

Nachdem sich Joko und Claasbereits mit ihrem legendären Porno Ping Pong dem Thema "Kreative Pornofilmtitel "  gewidmet haben sammelten Stephan Scheler und Manuel Grebing auf 300 Seiten die originellsten Filmtitel der deutschen Porno-Industrie  samt deren Cover.  Wenn man sich überlegt dass eine Pornofirma im Monat zwischen 8 und 10 Filme veröffentlicht grenzt es meiner Meinung nach schon an ein Wunder dass deren kreativen Köpfen überhaupt noch Titel einfallen.  Wie aber Machwerke wie "Der Soldat James Schwein", "Monstergurken überfallen die Schweitz"  oder meinem persönlichen Favouriten "Es riecht nach Pipi im Taka Tuka Land" sind deren Einfalltsreichtum noch lange keine Grenzen gesetzt. Freut euch auf 10 wirklich sehr unterhaltsame Minuten, denn Stefan Raab hatte bei der Buchvorstellung in seiner Sendung richtig viel Spass was sich dann logischerweise dann auch aufs Publikum übertrug ;-)

Mein neues Spielzeug ist da

Gestern kam die PSP an die ich bei der Silbermondverlosung von Sonic Grape gewonnen habe. Natürlich musste ich sie gleich auspacken und näher begutachten und WOW … ist wirklich ein rattenscharfes Teil. Da ich gestern Abend aber noch zum Training ging kam ich erst heute morgen dazu mich etwas näher mit der PSP und den dazugehörigen Spielen zu beschäftigen und ich kom aus dem Staunen nicht mehr raus was man(n) mit so einem kleinen Teil alles veranstalten kann – hätt mir das jemend gesagt als ich als kleiner Junge meine erste Konsole einweihte (Atari 2600) – kennt Ihr die Dinger noch…?

Auf jeden Fall werd ich unwahrscheinlich viel Spass mit der PSP haben und ich möcht mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Sonic Grape für diese Verlosung bedanken :-)