Mode auf dem Oktoberfest

cc by wikimedia / Nemoralis

Das Oktoberfest in München, welches vieler Meinungen zum Trotz bereits im September beginnt, scheint in der heutigen Zeit beliebter denn je zu sein. Immer mehr Menschen aus der ganzen Welt pilgern regelmäßig in Bayerns Landeshauptstadt, um sich ein persönliches Bild vom ganz außergewöhnlichen Flair dieser Veranstaltung zu machen.
Hier wird schnell deutlich: Neben der ein oder anderen Maß und leckerem Essen steht hier vor allem das Motto: “Sehen und gesehen werden!” im Vordergrund.

Dirndl und Kracherne – Mode, die jedem gut steht

Der besondere Vorteil an Dirndl, Blusen und Lederhosen ist, dass es sich hierbei um Mode handelt, die wirklich jedem Mann und jeder Frau gut stehen. Die verschiedenen Modelle, die sich seit ein paar Jahren vor allem durch ihren Individualismus und ihre teilweise ausgefallenen Farben unterscheiden, erlauben es jeder Interessentin bzw. jedem Interessenten, genau das Modell zu finden, welches am meisten zum eigenen Geschmack und der Figur passt. Die figurfreundlichen Schnitte betonen Vorzüge und kaschieren zeitgleich die ein oder andere Problemzone.

Trachtenmode vom Designer

Aufgrund der großen Beliebtheit des Oktoberfestes und der damit verbundenen Veranstaltungen können sich seit ein paar Jahren auch die Modedesigner dem Trend “Dirndl und Co.” nicht mehr entziehen. Vor allem der Trachtenkauf über das Internet hat es geschafft, dass sich Menschen aus aller Welt für die traditionelle Mode interessieren. Hier beispielsweise Marken-Lederhosen bei Lodenfrey zu kaufen, bedeutet, eine große Auswahl an klassischen und neumodischen Modellen zur Verfügung zu haben und damit unter der Qual der Wahl zu leiden. Selbstverständlich wurden für die einzelnen Stücke ausschließlich hohe Materialien verwendet, die sich durch ihre beeindruckende Optik und ihre exzellente Verarbeitung auszeichnen.
Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass das klassische Dirndle auch im Jahre 2013 nicht mehr als eine “einmalige Kostümierung” zum Oktoberfest gesehen werden kann, sondern stattdessen ein Kleidungsstück darstellt, welches an den betreffenden Tagen mit Stolz getragen werden will.

Mit günstigen Sale-Angeboten richtig kombinieren

Easy Young fashion bietet günstige Sale Angebote
Zur Zeit sind die letzten Sommerteile in den Onlineshops zu finden. Der Sommer verabschiedet sich so langsam und der Herbst ist in den Angebotsseiten bereits eingezogen. Mit etwas Wehmut kann man an die schönen Sommertage zurückdenken, aber auch die kommende Saison hat viele schöne
Neuigkeiten zu bieten.
Wer sich jetzt die schönsten Teile im Sale sichert, kann den Übergang zum Herbst mit vielen Schnäppchen schöner machen. Einzelne Teile der Sommergarderobe können immer noch mit der kommenden Mode des Herbstes kombiniert werden.
Kreativität ist gefragt
Mode ist im Internet zwar günstig, doch warum unnötig zu viel ausgeben? Die günstigen Internetseiten, wie easyyoungfashion.de, machen es leicht, für schöne Mode wenig Geld auszugeben. So kann Frau sich mit den schönen aktuellen Teilen eindecken und sie gleichzeitig mit den vorhandenen Sachen kreativ mischen. Besonders junge Frauen sind da sehr einfallsreiche. Manchmal entwickelt sich darauf ein ganz besonderer persönlicher Stil, der schon so manche zum Nachmachen inspiriert hat. Daraus sind die sogenannten Street Styles entstanden.
Damen-Jeans von easyyoungfashion.de
Wer die Jeans-Shorts an kühleren Tagen mit einer der neuen Strumpfhosen kombiniert und dazu die leichte Bluse mit einer wärmenden Strickjacke aufpeppt, hat schon seine eigene Idee entwickelt. Mit den passenden Accessoires kann das ganze Outfit richtig individuell werden. Viele Seiten im Internet liefern die nötigen Inspirationen, wenn der Funke noch nicht übergesprungen ist. Auch bei easyyoungfashion.de werden viele Accessoires, die zu vielen Gelegenheiten passen, angeboten.Preiswert und aktuelle, wie auch die gesamte Angebotspalette können sie schnell bestellt und geliefert werden.Auch die neue Herbstmode ist schon zu haben

Oboy.de – Mode nur für Männer

Auf diesem Blog stelle ich ja immer wieder einmal Onlineshops vor und besonders wenn solche bei denen Man(n) urbane Mode kaufen kann haben es mir angetan. Oboy.de ist ein solch virtueller Laden und das besondere daran: Es handelt sich hierbei um einen Onlineshop nur für Männer und somit ist auch klar, dass ich ihn etwas näher unter die Lupe nehmen muss.
Der erste Eindruck:
Kurz gesagt: ziemlich ansprechend: Auf der Startseite wird sofort gezeigt worum es geht, nämlich um Underwear, Beachwear und jede Menge Trendmode und die Preise im derzeit stattfindenden Summersale haben mich sofort dazu verleitet weiterzuklicken. Auf der nachfolgenden Seite konnte ich dann entweder nach Kategorien oder nach Preisen weiterstöbern, was ich auch ziemlich ausgiebig getan habe.
Mode nur für Männer
Das Angebot / Die Preise
Ich war sehr überrascht, für welch günstige Preise hier bereits sehr tolle Klamotten zu haben sind, verbindet man doch urbane Mode sehr oft damit, dass sie einem tiefe Löcher in Portmonaie reißt. Sicherlich findet man hier alle Top Marten wie Bright, Calvin Klein, Diesel, Armani, Cavalli, Olaf Benz oder Exuma zu den handelsüblichen Preisen, aber es finden permanent Specials und Aktionen (wie z.B. der oben erwähnten Summersale) statt. Wer auf derlei Sonderangebote achtet kann tatsächlich sehr viel Geld sparen und sich vielleicht das eine oder andere Teil mehr leisten. Außerdem finden in regelmäßigen Abständen Männer aufgepasst: Geld sparen beim KlamottenkaufGutscheinaktionen statt, so bekommt z.B. jeder neue Newsletterabonent einen 10 EUR Gutschein, quasi als „Begrüßungsgeld“ zur Verfügung gestellt
Wer öfters seine Klamotten im Internet kauft sollte weiterhin auch einen Blick auf das Bonusprogramm von Oboy.de werfen, die bereits ab einem Jahresumsatz von 250,00.- greift. Sobald der Kunde im laufenden Jahr die jeweils dem Wert entsprechende Bonusstufe erreicht hat erhält er auf jede weiter Bestellung in diesem Jahr einen persönlichen Rabatt als Sofortabzug-. Ausgenommen hiervon sind allerdings reduzierte Artikel. Ich finde das einfach großartig und bei einem Discount von bis zu 10% ist es doch durchaus eine Überlegung wert seine Klamotten gemeinsam mit Freunden zu bestellen.

Versand, Bezahlung und Rückgaberecht
Alle Artikel sind nach Angaben des Betreibers innerhalb 24 Stunden versandfertig, was eine schnelle Lieferung garantiert. Diesen Punkt habe ich offen gestanden so in der Form noch nicht allzu häufig erlebt und demzufolge ist die Bestellung bei der Normalzustellung, die übrigens innerhalb Deutschlands generell versandkostenfrei ist  innerhalb von 2-3 Werktagen zugestellt. Für ganz Eilige bietet Express-Versand über DHL an, der allerdings mit 16,90.- zu Buche schlägt.
Bezahlt werden kann via PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Nachnahme oder per Rechnung – dürfte also für jeden etwas dabei sein und sollte ein Artikel mal nicht passen oder gefallen räumt Oboy.de 30 Tage Rückgaberecht ein.
Mein Fazit
Mir ist nichts Negatives Aufgefallen und alle positiven Merkmale habe ich denke ich beschrieben. Es wird meiner Meinung nach ein super Preis-/Leistungsverhältniss geboten. Oboy.de ist auf jeden Fall mehr als einen Blick wert und hat es bei mir auf jeden Fall in die Favoritenliste geschafft.

Tudor Uhren – zeitlose Eleganz

Blog Marketing

Für den ersten Eindruck gibt es für gewöhnlich keine zweite Chance, sagt man. Genau gesagt sind die ersten 150 Millisekunden entscheidend, welches Bild unser Gegenüber von uns hat. Deshalb ist es gerade im Geschäftsleben unabdingbar auf einige Dinge zu Achten, wenn man keinen Fauxpas riskieren will. Neben sauberer und korrekt sitzender Kleidung sollte man(n) besonderes Augenmerk auf die richtige Krawattenlänge (endet genau über dem Gürtel – nicht darüber oder Zentimeter davor) und ein stets geputztes und intaktes Schuhwerk legen und auch die Uhr am Handgelenk sagt eine Menge über den Träger aus.

Wer sich mit qualitativ hochwertigen Zeitmessern beschäftigt, stößt früher oder später auf TUDOR, der Zweitmarke von Rolex. Deren Begründer Hans Wilsdors hatte als die Armbanduhr den ersten Höhepunkt ihrer Entwicklungsphase hatte darüber nachgedacht eine Uhr herzustellen, die bei gleicher Zuverlässigkeit von den Fachhändlern preisgünstiger verkauft werden kann als das Flagschiff mit der fünfzackigen Krone im Logo. So wurde am 06. März 1946 die Marke Tudor ins Leben gerufen. Namensgebend war übrigens das walisische Königsgeschlecht (1485 bis 1603), dem u.A. auch Heinrich VIII entstammte.
Tudor Groß Tudor Gruppe Tudor Sport
Wenn ich die Wahl zwischen einer Rolex und einer TUDOR hätte, würde ich auf jeden Fall zur Letzteren greifen, denn mal abgesehn vom meiner Meinung nach besseren Image verbindet sich hier auch Tragekomfort, Eleganz, Sportlichkeit und Zeitlosigkeit wie bei kaum einer anderen Uhr. Dies gilt insbesondere für die Heritage Chrono, dem neuesten Modell der TUDOR-Sportkollektion. Passend zu der Tatsache, dass TUDOR seit 2009 offiziellen “Timing Partner” von Porsche ist, erinnert das schwarz-graue Ziffernblatt der Uhr doch sehr stark ein die Instrumente eines Sportwagens. Die Heritage Chrono setzt auf klare Linien und schlichte, zeitlose Eleganz und ist für meinen Geschmack eine der schönsten Luxusuhren des Jahres 2010 überhaupt, aber leider mit einem Kaufpereis von ca. 3.000.- Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen und wird deshalb wohl auch noch längere Zeit auf meinem Wunschzettel stehen …

Zalando und die Sache mit den Frauen…

Zalando kennt spätestens seit der Fernsehwerbung, in der ein Typ im Schuhschrank seiner Freundin sitzt und mit Schweißausbrüchen darauf wartet, dass der Postbote schon wieder an der Tür klingelt, um ein weiteres Paket von Zalando.de anzuliefern wirklich jeder. Sie hat nur einen kleinen “Schönheitsfehler”: Wer sagt denn eigentlich, dass nur Frauen bei Moden zu günstigen Preisen in einen Kaufrausch verfallen können?

Wenn ich von unserem Haushalt ausgehe, kann ich mit Fug und Recht behaupten dass ich die “Modezicke” bei uns bin und von der bereits erwähnten Werbekampagne neugierig gemacht wollte ich natürlich auch sehen ob der nach eigenen Angaben größte Schuh-Shop im Internet auch für uns Männer passendes und schönes Schuhwerk zu bieten hat.

Weit mehr als “nur” Schuhe

Was ich sah übertraf meine kühnsten Erwartungen: Neben Schuhen in den verschiedensten Ausführungen und für nahezu alle alle erdenkliche Anlässe bietet Zalando auch eine breit gefächerte Auswahl an Shirts, Hemden, Pullover & Sweater, Jacken, Jeans und alles was das urbane Modeherz begehrt – mit Preisen die sich durchaus sehen lassen können. Richtig sparen könnt Ihr übrigens in der Kategorie Outlet (z.B. Diesel ZATHAN -Jeans für 99,95 € statt für regulär 199,90 € ). OK – die Auswahl an Businesskleidung war sehr mager, aber hey…ich hatte sowieso “nur” einen Schuhshop erwartet ;-).

Mid Season SaleBesonders hervorheben mag ich noch den Service, zu dem ein erweitertes Rückgaberecht von 100 Tagen und der kostenlose Versand der Bestellung ­gehört. Passt oder gefällt etwas nicht kann der entsprechende Artikel mittels ­des Retourenschein der jedem Paket beiliegt kostenfrei per DHL zurückgesendet werden. Ebenfalls steht 7 Tage in der Woche Woche ein kostenloser Suport (entweder über die kostenlose 800er Servicenummer oder per Chat) zur Verfügung.

Derzeit läuft übrigens der Mid-Season Sale bei Zalando und Ihr könnt auf ausgewählte Schuhe Jacken, Schals, Handschuhe und viele andere Accessoires einen Preisnachlass von bis zu 50% Rabatt bekommen. Für die Obersparfüchse von Euch gibt es beim Gutscheinaffen obendrauf noch einen Zalando Gutscheincode, bei dem Euch zusätzlich noch mal ein Rabatt von 10% auf deine gesamte Bestellung eingeräumt wird. Also ich wüsste schon was ich mit dem ganzen gesparten Geld mache – natürlich noch mehr Klamotten kaufen, hehe….