Was es beim Weinkauf im Internet zu beachten gibt

Seit die Römer den Wein seinerzeit mit nach Germanien gebracht haben, begleitet er uns und ist aus unserem Kulturkreis nicht mehr wegzudenken. Seitdem wurde er sehr oft besungen, Gedichte wurden über ihn geschrieben, er war Bestandteil von Geschichten und – wurde und wird er von Millionen von Menschen gern getrunken.

Ein schöner Wein kann einem guten Essen, ­einem gelungenem Fest oder einem schönen Abend zu zweit in der Tat die besondere Note verleihen, aber woran erkenne ich einen solch edlen Tropfen und was darf er kosten? Ich finde gerade seit dem Boom von Kochshows wird hier schon sehr viel Schindluder getrieben. Selbst ernannte Experten glänzen vollmundig mit Ihrem Halbwissen und der Verbraucher ist mehr verwirrt als beraten.

Guter Wein muss nicht teuer ­sein

Beim Vergleich verschiedener Weinangebote ­ist es wie mit vielen Dingen auch hier ratsam sich im Internet kundig zu machen. Hier findet man sehr gute ­Vergleichsportale, die neben einer Sparangebotewirklich guten Auswahl an Weinen auch jede Menge Fachwissen sowie  Tipps und Tricks liefern. Außerdem lassen sich hier in der Regel auch immer mal wieder mal Gutscheine, mit denen sich dann auch noch bares Geld sparen lässt.

Sicherlich – wie bei allen Dingen ist der Weinkauf via Internet Geschmacks- und Vertrauenssache. Deshalb sollte man hier schon genau hinsehen und zum Beispiel auf das "­Trusted Shops" Siegel achten. Ebenfalls sind die Bewertungen der bisherigen Käufer ein guter Indikator für die Qualität des virtuellen Weinladens – insbesondere dann, wenn es mal zu Schwierigkeiten kommt und beispielsweise mal der falsche Wein geliefert wird oder eine Flasche beim Transport zu Bruch geht.

Letzteres kommt aber glücklicherweise kaum vor, da die Weine in der Regel in extra dafür angefertigten Kartons versendet werden, sodass die Bruchrate hier unter 2% liegt, aber falls doch geben auch hier die Bewertungen darüber Auskunft, wie mit so einer Reklamation umgegangen wurde.

Fazit:

Online Weinhändler sind meiner Meinung nach eine echte Alternative zum Laden vor Ort. Wer einige grundlegende Dinge beachtet, kann hier sehr viel Geld sparen, ohne dabei auf Informationen zu verzichten. Vergleichsportale bieten neben Gutscheincodes auch jede Menge Hintergrundinfos zu den einzelnen Shops und ich stöbere nicht zuletzt deshalb immer wieder gerne darin, weil sich hier auch viele tolle Rezeptideen finden lassen.

Rezeptsammlung einmal anders

Der eine oder andere Leser mag sich wundern dass ich hier über Kochrezepte schreibe, aber durch ein Blogpost meiner Gattin  bin ich auf eine ganz nette Idee gekommen. Sie betreibt nämlich einen Scrapblog auf dem sie Ihre Scrapkits vorstellt. Die meisten User nutzen diese Kits dazu Bilder Ihrer Lieben oder Urlaubsfotos aufzuhübschen. Diese können dann beispielsweise in Form von Fotobüchern weiterverarbeitet werden.

Dass solche Scpapkitts noch weitere vielfältige Möglichkeiten bietet beweist Ayu sehr eindrucksvoll, indem sie damit kurzerhand ein Kochrezept optisch aufgepimt hat. Meiner Frau gefiel das und sie tat es ihr mit einem Ihrer eigenen Kits und einem anderen Rezept gleich (an dieser Stelle spielte ich kurzzeitig mit dem Gedanken um meinen Speisewunschzettel der nächsten 5 Jahre zu veröffentlichen *lach*) und als wir uns eines Abends darüber unterhielten nahm auch ich mich dieses Themas an undpräsentiere euch eine "männerspezifische" Weiterentwicklung (Tim Allen lässt Grüßen *gg*):

Da ich für einen führenden Hersteller und Direktvertreiber von Laminierprodukten tätig bin lag es für mich nahe die mittels Scraps aufgehübschten Rezepte auszudrucken, bzw je nach Anzahl dies im Copyshop meines Vertrauens tun zu lassen) und in eine Laminiertasche mit Abheftrand (filex) einzulaminieren. Da Scraps in der Regel quadratisch sind nehme ich eine handelsübliche Rollen- und Hebelschneidemaschine, entferne die überschüssige Folie (bzw. schneide sie mir vorher auf das gewünschte Maß zurecht) und hefte Sie in einen Quadratischen Ordner (gibts im gut sortierten Schreibwarenladen). Fertig ist eine individuelle Rezeptsammlung die sich auch hervorragend verschenken lässt….