Angry Birds werden zur Cartoon-Serie

Es ist eigentlich nur ein kleines simples Spiel, doch manchmal sind genau dies die Zutaten für einen echten Hype. Seit 2009 gibt es nun bereits „Angry Birds“. Schnell hat sich das kleine Game verbreitet und gehört inzwischen zu den beliebtesten seiner Art. Weltweit wurde es fast eine Milliarde Mal heruntergeladen. Klar, dass es zu den wütenden Vögeln mittlerweile auch einiges an Merchandising gibt.

Entwickler Rovio scheint den Hype um „Angry Birds“ bis ins Letzte ausnutzen zu wollen und kündigte nun an, dass es demnächst eine Cartoon-Serie rund um die Vögel und Schweine geben wird. Konkret sind zunächst 52 Folgen geplant, die jeweils zwischen zwei und drei Minuten lang sein werden.

Darin sollen die Fans unter anderem ausführlich erfahren, warum die Vögel eigentlich so wütend auf die Schweine sind. Seit längerem ist zudem bekannt, dass es auch einen „Angry Birds“-Kinofilm geben wird, der aber erst 2013 oder 2014 zu sehen sein wird. Na, hoffentlich haben bis dahin nicht alle die kugeligen Vögel satt…

Serienoldies – meine persönliche Top 3

Wie man auf meiner Über mich Seite nachlesen kann bin ich 1973 geborren, also ein typisches Kind der 1970er und 80er Jahre. Wenn ich so zurückblicke wage ich einfach mal zu behaupten dass unsere Generation obwohl (oder vielleicht gerade weil) wir weder Handy, Internet und Programmvielfalt hatten (Bis meine Eltern 1986 oder 87 sich eine Satelitenschüssel zulegten gab es tatsächlich nutr 3 Programme) eine schönere Kindheit hatte als dies heute der Fall ist. Wir hatten nämlich noch etwas nicht: einen so immensen Leistungsdruck wie das heutzutage bei den Kids der Fall ist!

Aber wie dem auch sei: Gestern stieß ich gleich auf 2 Serienoldies. Zuerst laß ich bei Kathrin einen Beitrag über eine ihrer Kindheitslieblingsserien (Die Schatzinsel) und dann stieß ich auch noch bei Laester TV auf eine ziemlich witzige beschreibung des A-Teams, verbunden mit dem Aufruf doch auch eine Serie zu benennen die sort auf ähnliche Weise vorgestellt wird. Wie Ihr den Kommentaren entnehmen könnt hab ich da direkt mal "Die Wichers von Nebenan" vorgeschlagen,hehe…. Tja Jungs – bin gespannt wie Ihr aus der Nummer wieder raus kommt *rofl*

Dank dieser beiden Artikel fallen mir seit gestern immer wieder neue Serien ein die ich als Kind wirklich gern gekuckt hab: angefange von Captain Future, Calimero, Herr Rossi sucht das Glück bis hin zu Magnum P.I oder Ein Colt für alle Fälle… Ich kam von einer Seirie zur anderen und hab mich jetzt dazu entschlossen Euch meine persönliche Top 3 zu präsentieren:

Platz 3: Doktor Snuggles

Doctor Snuggles, der stets optimistischer Erfinder und Weltverbesserer ffindet für jedes Problem  eine Lösung. Zusammen mit seinen Freunden erlebt er allerhand Abenteuer.

Platz 2: Die Rappelkiste

Die Rappelkiste ist zweifelsfrei ein Klassiker des deutschen Kinderfernsehens und der  Abzählreim "Ene mene miste, es rappelt in der Kiste…"  kennt auch heute noch jedes große und jedes kleine Kind. Ausgestrahlt wurde die Serie in der 70er Jahren jeden Sonntag um die Mittagszeit


 

Platz 1: Sindbad

Die Serie wude 1975 – 76 mit 42 Folgen produziert und  seitdem immer mal wieder ausgestrahlt. Die Geschichte basiert zwar im Großen und Ganzen auf Motiven aus 1001 Nacht, aber im Gegensatz zum Original ist Sindbad der Seefahrer in hier noch ein kleiner Junge.


 

Das war also die Top 3 meiner Lieblings-Kinderserien. Beim nachdenken , schaun und suchen stieß ich noch auf so viele tolle Produktionen, aber die alle aufzuzählen würde an dieser Stelle dann doch etwas weit führen.

Aber wisst Ihr was mich interessieren würde? Welche Sendungen (ganz gleich ob Zeichentrick- oder Vorabendserie) habt Ihr denn gern geschaut in Euerer Kindheit? Falls Ihr Anregungen und Inspirationen braucht schaut Euch doch mal auf Serienoldies.de um – dort werdet Ihr garantiert fündig :-D