TicknTalk – Mein Eindruck des Langzeittests

pinit fg en rect gray 20 TicknTalk   Mein Eindruck des Langzeittests

screenshot tnt youtube talks(1) TicknTalk   Mein Eindruck des LangzeittestsTick n Talk habe euch bereits in einem früheren Artikel vorgestellt und ich teste dieses Browser Add-on bereits seit knapp 2 Monaten. Deshalb es ist nun an der Zeit, euch meine persönlichen Erfahrungen mitzuteilen. Für diejenigen die TicknTalk noch nicht kennen bzw. unseren letzten Bericht nicht gelesen haben erstmal eine kurze Einführung:

TICKnTALK ist eine Browser Sidebar die es dem User ermöglicht Webseiten zu favoritisieren (Ticks) , Kommentare darüber abzugeben und/oder  über Diese zu diskutieren (Talks). Darüber hinaus trifft man auf andere User die zur eigenen Buddyliste hinzugefügt werden können und so baut man sich nach und nach sein eigenes Netzwerk auf. Dank der Twitter Anbindung können eure Ticks und Talks direkt als Tweet bei Twitter erscheinen.

Als einen  großen Vorteil dieses Dienstes empfinde ich ist das unzensierte Hinzufügen und Kommentieren von Webseiten. Hierzu hat TICKnTALK klare Regularien aufgestellt, die aber leider Gottes nicht von allen Zeitgenossen eingehalten werden. Deshalb hat jeder User die Möglichkeit einen Tick der nach seiner Meinung gegen die Regeln verstösst mittels eines Spam-Button zu markieren und wenn insgesamt 5 User der gleichen Meinung sind wird er glöscht.
screenshot tnt freunde TicknTalk   Mein Eindruck des Langzeittests
Alles in Allem macht mir die Nutzung von TICKnTALK unglaublich viel Spass, denn ich lerne sowohl nette Menschen (von denen übrigens auch viele einen eigenen Webblog haben) kennen und stosse auf interessante WEbseiten. Als konstruktive Kritik möchte ich äussern dasss es leider nur begrenzt möglich ist gezielt nach Themen suchen , denn bisher gibt es nur 5 Kategorien ( Infos, Videos, Bilder, Musik und Games) so das sich z.B. in der Kategorie Infos alles von den neuesten Nachrichten bis zum Kochrezept wiederfindet. Ich bin mir jedoch sehr sicher, dass  das Team von TicknTalk im Laufe der Zeit genügend Erfahrungswerte sammelt und diese für eine stetige Weiterentwickelung ihres Dienstes nutzen wird.

Zu guter Letzt möchte ich noch darauf hinweisen, dass derzeit ein Gewinnspiel, bei dem sowohl Blogger als auch Twitterer teilnehmen können. Ein Blick auf die Preise (Je ein MacBook Pro 13 Zoll, ein iPhone 3GS und ein Dell Inspirion Mini 10) zeigt, dass sich das Mitmachen durchaus lohnt….

3 thoughts on “TicknTalk – Mein Eindruck des Langzeittests

  1. Was anderes, was dir dann sicher auch gefallen würde, wäre StumbleUpon : ) Und da gibt es wesentlich mehr Themenfelder, aus denen du auswählen kannst ; )

  2. Tick'n'Talk hat sich mittlerweile leicht geändert. Kommentare zu Websiten kann man noch immer hinterlassen, aber mittlerweile als Tweets. Sprich, Tick'n'Talk ist mittlerweile zu einem Twitterclient geworden. Zusätzlich kann man sich auch die Top-Tweets jeder Seite anzeigen lassen.
    Für Twitter-Addicts ne coole Sache.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>