Unsere erste Sonntags-DVD: Männersache

Bei Onlinevideotheken spalten sich die Meinungen – die Einen finden es unwahrscheinlich praktisch, da alles von Zuhause aus erledigt werden kann, für Andere ist das alles zu umständlich und die Spontanität geht verloren. Deshalb teste ich derzeit lovefilm.de über einen Zeitraum von 2 Monaten auf Herz und Nieren und ich gebe zu ich biin selbst ganz gespannt auf mein Resüme, da ich eigentlich eher zu den "Spontanausleihern" gehöre.

Nach der Registrierung habe ich mir eine Leihlisten angelegt. Auf dieser sollten sich mindestens 10 Filme befinden, welche sich nach Priorität ("hoch", "mittel" oder "niedrig") unterteilen lassen. So weiss  dann der Anbieter  welche Titel zuerst gesehen werden wollen und schickt diese dann nach Verfügbarkeit. Hat man den Titel gesehen sendet man ihn mittels Freiumschlag zurück und erhält den nächsten. Glasklarer Vorteil dieses Systhems ist der, dass man nicht "überziehen" kann, denn man kann den Film solange behalten wie man möchte. Auf meiner Liste befinden sich derzeit (noch) folgende Titel:

  • Harry Potter und der Halbblutprinz
  • Crank 2: High Voltage
  • Das Vermächtnis des geheimen Buches
  • Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile
  • Hooligans
  • Nachts im Museum 2
  • Twilight – Biss zum Morgengrauen
  • Hilde
  • Wing Chun
  • Illuminati
  • Im Westen ging die Sonne auf
  • Mord ist mein Geschäft, Liebling!
  • X-Men Origins – Wolverine

Der erste Film der kam war "Männersache" von und mit Mario Barth. Dieser stand auch als Einziger auf der hohen Prioritätenstufe, da ich ihn zuerst haben wollte. Hat ja super geklappt, so dass ich direkt Harry Potter auf hohe Priorität gesetzt habe. Für den Fall dass er nicht verfügbar sein sollte hab einige Titel die ich auch auf jeden Fall sehen will auf der mittleren Prioritätenstufe.

"Männersache" hat meine Erwartungen auf jeden Fall erfüllt. Ich mag Mario Barth sowieso sehr gern und auch Dieter Tappert hab ich so einmal von einer anderen Seite als von seiner Rolle Paul Panzer kennen lernen dürfen. Es geht um die Männerfreundschaft zwischen Paul (MARIO BARTH) und Hotte (DIETER TAPPERT), die schon seit der Kindheit besteht. Paul träumt von einer Karriere als Komiker, doch seine Auftritte laufen eher schlecht als recht – bis er anfängt Witze über die Beziehung von Hotte und seiner Freundin Susi zu reißen, womit diese Freundschaft auf einmal auf dem Prüfstand steht…Zum Brüllen sind übrigens auch  Jürgen Vogel als stets zugedröhnter Comedyclub-Besitzer und  dem Berliner Rapper Sido, der sich in dem Film auch selbst etwas auf die Schippe nimmt.

Alles in Allem wars ein sehr netter DVD Nachmittag für die ganze Famielie. Der Film wandert Morgen direkt wieder in die Post und ich bin gespannt ob ich bis zum nächsten Wochenende meinen nächsten Favouriten Harry Potter bekomme :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>