War2 Glory – mehr als einfach nur ein kostenloses Browsergame

pinit fg en rect gray 20 War2 Glory   mehr als einfach nur ein kostenloses Browsergame

[Trigami-Review]

1(1) War2 Glory   mehr als einfach nur ein kostenloses BrowsergameBrowserspiele erfreuen sich schon eine ganze Weile sehr großer Beliebtheit und entsprechend viele gibt es davon. Einer der Hauptvorteile ist dass sie (wie es der Name schon sagt) online gespielt werden und man keine Software o.Ä. installieren muss, sodass sie auch von unterwegs (z.B. vom Arbeitsplatz – natürlich mit Erlaubnis des Arbeitgebers, hehe…) gespielt werden können. War2 Glory – Das kostenlose Echtzeit-Strategiespiel startete erst vor kurzem, hat aber nicht zuletzt aufgrund der guten Grafik schon eine ziemlich große Fangemeinde.

Und darum gehts:

3(1) War2 Glory   mehr als einfach nur ein kostenloses BrowsergameDer Spieler schlüpft in die Rolle eines Kommandanten, dessen Ziel es ist seine Stadt auszubauen, weiterzuentwickeln und vor Feinden zu verteidigen. Ebenso fällt ­die Erforschung neuer Technologien und das Entwickeln von Waffen in sein Aufgabengebiet. Militärische Streitmächte müssen aufgestellt, koordiniert und günstig positioniert werden, damit Schlachten erfolgreich geschlagen und andere Städte übernommen werden können. Hierfür stehen über 40 verschiedene Kriegsfahrzeuge und Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg zur Verfügung.

Die ersten Schritte:

ZunäcW2G War2 Glory   mehr als einfach nur ein kostenloses Browsergamehst einmal muss sich der neue Spieler kostenlos registrieren. Dieser Prozess ist sehr schnell durchlaufen und es kann mit der Erstellung des persönlichen Kommandanten begonnen werden. Da War2 Glory ziemlich umfangreich ist, empfiehlt es sich vor dem eigentlichen Start aufmerksam das kurze Tutorial zu durchlaufen, in dem die wichtigsten Bedienungselemente und die einzelnen Missionen erklärt werden. Damit es Neulingen etwas einfacher haben und nicht direkt wieder den Spielspaß verlieren weil sie sofort zu "Kanonenfutter" verarbeitet werden, gibt es von Beginn an einen Anfängerschutz zum strategischen Aufbau der eigenen Stadt. Eine äußerst gut durchdachte Einrichtung, wie ich finde,
 
Neben der Eroberung von neuen Städten ­gilt es in erster Linie die eigene Stadt zu verteidigen und die Infrastruktur auszubauen. Rohstoffe wie Stahl und Öl müssen gewonnen werden damit sie in den eigenen Fabriken zu Waffen und Treibstoff weiterverarbeitet werden können und da die eigenen Soldaten schließlich auch ernährt werden wollen müssen Lebensmittel angebaut und weiterverarbeitet werden.

Da auch der beste Kommandant der Welt nicht alles alleine besorgen kann, empfiehlt es sich strategische Allianzen und Handelsbündnisse einzugehen. Hierfür steht eine Handelszone, in der mit anderen Spielern gefeilscht und gehandelt werden, kann zur Verfügung. Übrigens helfen farbliche Markierungen (Grün für befreundete Spieler, Rot für Feinde und Grau für neutrale Städte) die Übersicht über Freund und Feind zu behalten.

Mein persönliches Fazit:

Neben Taktik und Strategie ist bei War2 Glory auch noch kaufmännisches Geschick und Diplomatie gefragt, um Erfolgreich zu sein. Besonders beeindruckt hat mich die Liebe zum Detail wie ich es in keinem anderem Browsergame gesehen hab, sowie das äußerst realistisches Kampf-, Handels- und Allianzsystem. Ich denke dass ich noch sehr lange meinen Spaß und ganz viel Freude an War2 Glory haben werde.

Weitere Informationen zum Browsergame

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>